Bauernproteste, Susanne Strätger, 2019
Deutschland

Bauernproteste in ganz Deutschland

Update 19.05 Uhr Für die Bauern war der Tag ein Erfolg, das Agar-Paket wurde sinnbildlich geschreddert.

In ganz Deutschland rollen die Traktoren Die Bauern als die Prügelknaben der Nation. Das ist wohl verfehlt. Heute formieren sich die Landwirte zu einem bundesweiten Aktionsbündnis. In dem Agrarpaket der Ministerin Klöckner, der von vielen Teilnehmern an dem Protest die Kompetenz abgesprochen wird, wird nur der Umweltschutz beachtet. Die, die es eigentlich betrifft, die Bauern, werden vergessen.

Umweltschutz ist gut, muss sich aber mit der Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaft verbinden lassen Dieser wichtige Faktor Umweltschutz lässt sich aber nicht mehr mit der Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaft verbinden. Es geht um Düngemittel, in diesem Fall z.B. Glyphosat. Dabei sind die Böden schon überdüngt, das Wasser verunreinigt. Den Bauern wird die Schuld an dem Umweltdesaster gegeben. Sie sind ewig die Buhmänner der Nation. Das ist unfair.

Das kann und darf nicht sein. Nun formiert sich der Protest in ganz Deutschland gegen das absurde Agrarpaket der Bundesregierung, das Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) Anfang September 2019 der Öffentlichkeit präsentierten. Es wird als weltfremd gesehen und beschrieben. Viele Landwirte bezeichnen es als ideologisch gefärbt Um Landwirtschaft und Umweltschutz durchzusetzen, müssen verschiedene Stufen innerhalb einer Agrarindustrie durchgegangen werden. Das geht nicht im Hau-Ruck-Verfahren. Weil auch die etwas davon haben müssen, denen der Staat die Ernte überhaupt verdankt. Und die haben angesichts sinkender Löhne und immer neuen Auflagen bald keine Lust mehr. Seit Jahren sind die Familienbetriebe unter großem wirtschaftlichem Druck, dem sie unter neuen Vorschriften nicht mehr standhalten können.

Es fehlt das Verständnis für die Landwirte, die sich auch von der EU in Brüssel verschaukelt fühlen. Bauern scheinen der Spielball zwischen der industriellen Landwirtschaft und der sich wandelnden Politik geworden zu sein. Doch Bauern haben etwas Besseres verdient. Einen gesellschaftlichen Solidarpakt für die Zukunft der Bauern und der Umwelt.

Themenverwandte Artikel

Unglaublicher Fall von Grausamkeit – Hund Aiko beim Gassigehen erstochen

the kasaan times

Update zu „Thüringer Skandal“ Demonstrationen gegen AfD in Münster

the kasaan times

Was will Olaf Scholz in den USA erreichen?

the kasaan times

In der saarländischen Jägerschaft soll Andreas S. als Wilderer bekannt gewesen sein- zumindest war es ein offenes Geheimnis- schreibt die Saarbrücker Zeitung

the kasaan times

Bundesversammlung wählt neuen Präsidenten – wird Steinmeier wiedergewählt?

the kasaan times

Bislang 3 Tote und 6 Verletzte bei Amoklauf -Würzburg am 25.6.2021- Clips

the kasaan times

Dr. Merkel verkündet den zweiten harten Lockdown

Die Redaktion

Der Tod des Dr. Lübcke – wie in der Weimarer Republik

the kasaan times

Ecstasy in Magnumflasche Moët & Chandon?

the kasaan times

Bauernproteste in Nürnberg von Verwendung von Nazi-Abzeichen überschattet – wie soll mit Glyphosat in Zukunft verfahren werden?

the kasaan times

Die gleiche krude Mentalität wie in den 1930er-Jahren – Hirte als Bauernopfer

the kasaan times

Johannes Kahrs geht

the kasaan times
Laden .....