Deutschland Saar-Lor-Lux

In der saarländischen Jägerschaft soll Andreas S. als Wilderer bekannt gewesen sein- zumindest war es ein offenes Geheimnis- schreibt die Saarbrücker Zeitung

Beispielbild

Nach einem Artikel der Saarbrücker Zeitung war die Wilderei, die zum Tod von zwei Polizeibeamten auf K22 bei Kusel führte, ein offenes Geheimnis in der saarländischen Jägerschaft.

Einen anderen Jäger, der S. zur Rede stellen wollte, weil er 2017 in einem anderen Revier gewildert hatte, überfuhr S. fast.

Das Verfahren soll im Jahr 2019 eingestellt worden sein.

Es hat nichts mit der Sozialromantik aus den Heimatfilmen der 1950 er Jahre mit Rudolf Lenz und Anita Gutwell zu tun. Wilderei ist brutal und führt häufig, wie man schon aus den Filmen weiss, zu anderen schweren Straftaten. Zumindest war das die Moral der zahllosen Filme.


Doch die Jäger gingen davon aus, dass S. einen Jagdschein hatte, dem widerspricht die Vereinigung der „Jäger des Saarlandes“ auf ihrer Homepage.

Zitat: „Zur Person des gestern mit vollständigem Namen genannten und auch mit Foto gesuchten „Hauptverdächtigen“ können wir nur sagen, dass er nach unserem Kenntnisstand nicht im Besitz eines Jagdscheins ist und die VJS auch in seiner angegebenen Eigenschaft als „Wildhändler“ keinen Kontakt zu ihm hatte.“

So soll es immer wieder Anzeigen wegen Wilderei gegeben haben.

Nun fragt man sich, wie das alles zusammen passt?

Wäre die Tat an den beiden Polizeibeamten zu verhindern gewesen?

Angeblich wurden Tonnen von gewildertem Wildfleisch bei der Hausdurchsuchung in Sulzbach aufgefunden. S. soll auch publikumswirksam in Anwesenheit des Bürgermeisters in Sulzbach, der örtlichen Tafel Waren übergeben haben.

Wie ist solch eine riesige Menge Fleisch möglich, ohne dass diese jemandem auffällt?

Die Bilder, aus vergangener Zeit, sind noch im Netz. Wir verlinken diese nicht, weil wir den Datenschutz des mutmasslichen Täters einhalten müssen.

Themenverwandte Artikel

Leipzig, am 19.12.2020

Die Redaktion

Erddepot von RAF aufgefunden?

Die Redaktion

30 Jahre danach – ist die deutsche Einheit ein Erfolgsmodell?

Die Redaktion

Mutmaßliche Rädelsführerin von Gruppe mit Plan zu Lauterbach-Entführung festgenommen

the kasaan times

20 Jahre alt und von allen guten Geistern verlassen

the kasaan times

Wahrsagerin soll deutsche Soldaten zu Gründung von Söldnertruppe gedrängt haben

the kasaan times

Nüßlein ist das Symbol für Gier und Korruption

Die Redaktion

Grube Frankenholz- ein kulturelles Kleinod erwacht zu neuem Leben

the kasaan times

Existenzialismus – No – Go Neunkirchen / Saar

the kasaan times

Scholz empfängt Macron am Tag der deutschen Einheit in Berlin

the kasaan times

Stolberg: 5 Festnahmen bei Plünderungen

the kasaan times

Omikron als Synonym für die gesellschaftlichen Gräben

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*