Ukraine

Wieder russische Kriegsverbrechen in der Ukraine?

Titelbild: Beispielbild: Borodjanka, Gebiet Kiew, Ukraine. 08. April 2022: zerstörtes Gebäude nach russischer Besetzung — Foto von DmytryiOzhhikhiin

Selenskyj sagt, dass es Kriegsverbrechen gegeben hat.     

Nach dem Rückzug russischer Truppen aus der Stadt Cherson hat der ukrainische Präsident Selenskyj von weiteren Kriegsverbrechen berichtet. Die Leichen von Ermordeten wurden im Oblast Cherson entdeckt.                 

In den zurückeroberten Gebieten habe die russische Armee die „gleichen Gräueltaten“ begangen „wie in anderen Teilen unseres Landes, die sie besetzen konnten“. Laut Selenskyj wurden etwa 400 russische Kriegsverbrechen dokumentiert. 

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XXXVII. – Ist der kleine Kiewer Vorort Butscha das neue Srebrenica?

the kasaan times

Kriegstelegramm XV.

the kasaan times

Kriegstelegramm LXVII.-„Beleidigte Leberwurst“ und andere Unverschämheiten des Herrn Botschafter Melnyk

the kasaan times

Man hat Selenskjy viel verziehen…, aber jetzt..

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXXI. Geiseln und die beginnende Demontage von Schröder

the kasaan times

Guterres: Jeder Angriff auf Atomanlagen ist „selbstmörderisch“

the kasaan times

Ukraine meldet anhaltende Kämpfe um Asow-Stahlwerk trotz angekündigter Feuerpause

the kasaan times

Kriegstelegramm LV. Mariupol-die Folgen falscher Politik

the kasaan times

Kriegstelegramm LXIV. Ist Putin krank?

the kasaan times

Russland startet Manöver in Belarus und Biden ruft US-Bürger in der Ukraine auf, das Land sofort zu verlassen

the kasaan times

Kriegstelegramm XXXII. Istanbul, Vergiftungen und Kriegsverbrechen

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXVI. Putins Realität des Krieges

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*