Südafrika

Wird Ramaphosa mit Wissen aus der Zeit der Apartheid erpresst?

Titelbild: Ramaphosa und Putin bei der Unterzeichnung von Vereinbarungen zu einer strategischen Partnerschaft zwischen Südafrika und der Russischen Föderation (BRICS Summit 2018) kremlin.ru

Präsident Cyril Ramaphosa erklärte erneut, die Verhaftung seines russischen Amtskollegen Wladimir Putin erschwere die Friedensbemühungen afrikanischer Staatschefs zwischen Russland und der Ukraine. Das berichtet EyewitnessNews.

Darüber hinaus geht aus einer eidesstattlichen Erklärung hervor, die Ramaphosa am Dienstag vor dem Obersten Gericht von North Gauteng abgegeben hat.

Bezeichnend in der Erklärung ist dieser Satz: Die Vollstreckung eines Haftbefehls des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) könne einen Krieg mit Russland auslösen, so Ramaphosa in seiner eidesstattlichen Erklärung.

Die eidesstattliche Erklärung ist Teil des Gerichtsverfahrens, das die Demokratische Allianz (DA) angestrengt hat, um die Regierung zu zwingen, Putin zu verhaften, sollte er im nächsten Monat am BRICS-Gipfel (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) in Johannesburg teilnehmen.

Ramaphosa wirkt dabei wie ein Kasper an den Schnüren Moskaus. Krampfhaft sucht der südafrikanische Präsident nach einer Ausrede, den Haftbefehl des IStGH nicht vollstrecken zu müssen. Geht es um die Tage des Massakers von Bisho, im September 1992?

Ramaphosa verwies völlig von Sinnen auf die Schwierigkeiten der Regierung bei der Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen amtierenden Staatschef, der in einen Krieg verwickelt ist, für den er als Friedensvermittler tätig ist.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Monsterwelle tötet in Durban am Strand drei Personen und lässt zahllose Verletzte zurück

the kasaan times

Mindestens 17 Leichen in Nachtklub in Südafrika gefunden

the kasaan times

Nick Frischke wahrscheinlich in Raub mit Messer verwickelt

the kasaan times

Südafrika trauert um Gerrie Coetzee

the kasaan times

Julius Malema- der schäbigste Politiker seit Ende der Apartheid

the kasaan times

Reise durch Südafrika (Teil 2)

the kasaan times

Südafrika- Wilderer im Krüger Nationalpark von Elefant zertreten

the kasaan times

Die Ursache der tödlichen Monsterwelle von Durban ist absolut unklar

the kasaan times

Operation Mosi II kommt zur Unzeit

the kasaan times

Update: zum Brand im Parlament in Kapstadt/Südafrika

the kasaan times

Die Amtseinführung des neuen südafrikanischen Staatspräsidenten Frederik Willem de Klerk

the kasaan times

Straßenszenen aus London-1976

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*