people near turkish flag in anitkabir in black and white
Türkei

Recep Tayyip Erdoğan erpresst erneut

Recep Tayyip Erdoğan ist zum NATO-Gipfel nach Litauen gereist. Erdoğan gab am Flughafen eine Erklärung ab, die in sein politisches Konzept passt. Er erpresst. „Die Türkei wird seit mehr als 50 Jahren vor den Toren der EU aufgehalten“, sagte Präsident Erdoğan.

Niemand will einen nationalistischen Autokraten in der EU. Zudem ist die Türkei in Jahren noch nicht so weit, wie es die EU verlangt. Den Genozid an den Kurden und an den politischen Gegnern nicht zu vergessen.


„Ich richte einen Appell an die Länder, die die Türkei in der Warteschleife halten: Ebnet den Weg für die Türkei in die EU. Lasst uns den Weg für Schweden ebnen. So wie wir den Weg für Finnland geebnet haben“, wird Erdoğan vom Hürriyet zitiert.


bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Dieses Jahr besser keinen Urlaub in der Türkei

the kasaan times

Erdogan und der nächste Krieg des osmanischen Sultans

the kasaan times

„Stern“: Attila Hildmann hat doch nicht die türkische Staatsbürgerschaft

the kasaan times

Eigentlich unglaublich

the kasaan times

Anadolu meldet schweren Bombenanschlag in Ankara

the kasaan times

Einen eigenen Beitrag für alle Journalisten und Blogger aus der Türkei

the kasaan times

Erdoğan in Mafia-Strukturen verwickelt?

the kasaan times

Erdogas bizarres Geschichtsverständnis

the kasaan times

Erdoğan’s Falschheit

the kasaan times

Realität- Letzte Ausfahrt Beşiktaş

the kasaan times

Märchen des Sultans aus Ankara – nun ist Schluss!

the kasaan times

Mitgliedschaft in der EU- ein Folterknecht hat in der EU nichts zu suchen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*