Ukraine

Pulverfass Ukraine Live Blog 2.Teil

Die Ereignisse um die Ukraine-Krise überschlagen sich. Nowoluhanske im  ukrainischen Oblast Donezk ist ein umkämpfter Ort und derzeit der Brennpunkt der Ereignisse. 

Dort zogen russische Panzer entlang einer Bahnlinie am frühen Morgen.


Putin hatte den Einmarsch von langer Hand geplant.

Seine weltweiten Satelliten für Propaganda beschwichtigten und zerredeten die Gefahr.

youtube, 2022

Während in der Ostukraine Kampfhandlungen stattgefunden haben, bei denen zwei Soldaten sinnlos starben, 18 teils schwer verletzt wurden, verabschiedete sich die Bundesregierung, wie zuvor angekündigt, von Nordstream 2.

Durchaus können sich Beobachter vorstellen, dass Putin die bisherigen Gaslieferungen über andere Pipelines abstellt, um seine mittlerweile nicht mehr nachzuvollziehenden Forderungen durchzusetzen. 


Gerhard Schröder, Ex-Kanzler und Putin-Adlatus, im Nordstream 2 Projekt kommt immer mehr in das  Kreuzfeuer der Kritik, hatte er doch Putin einst einen „lupenreinen Demokraten“ genannt. Gar wurde laut über einen Parteiausschluss Schröders aus der SPD nachgedacht. Mit der Männerfreundschaft Putin/Schröder beschäftigte sich Ende der 1990er-Jahre schon der Bundesnachrichtendienst. War Schröder Putins  „Plan Schröder“? Die damals Pullacher Behörde warnte und die Vergünstigungen und Geschenke Putins an Schröder lassen nichts Gutes vermuten. 


Es könnte zu einem Eigentor werden, weil die Welt zusehen durfte, wie  Putin die ganze Welt bluffte, und trotzdem eine völlig entstellte Geschichte der  Geschehnisse in der Ukraine nach der Zeit der UdSSR im Fernsehen gestern präsentierte.

youtube, 2022

Als seine Rechtfertigung. Internationale Beobachter konnten sein Begehren nicht  bestätigen. Jeder Fernsehzuschauer der Rede allerdings konnte sehen, wie Putin die Geschehnisse am Ende der Sowjetunion entstellte.

youtube, 2022

Die Rede war selbst Putin nicht würdig, hielt man ihn doch lange Zeit für einen charmanten, sehr intelligenten Mann. Es fand gestern Nacht eine Dringlichkeitssitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen statt. Diese kritisierten Russland für die Anerkennung der Unabhängigkeit  von  Luhansk und Donezk im Osten der Ukraine. 

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XVIII.

the kasaan times

Kriegstelegramm LIX. Bomben und Raketen zum orthodoxen Osterfest

the kasaan times

Kriegstelegramm LXVIV. Attacken

the kasaan times

Kriegstelegramm LI. Verdun-Leningrad-Mariupol

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXIII. Teilweiser Gasstopp

the kasaan times

Kriegstelegramm LXI. Lieferungen und Lieferstopps

the kasaan times

Kriegstelegramm XXXV.-Deutschland ist Kriegspartei geworden

the kasaan times

Kriegstelegramm XVI.

the kasaan times

Kriegstelegramm XLI. Abgefangene Funksprüche über das Unvorstellbare

the kasaan times

Aber in Russland gibt es Widerstand gegen den bizarren Feldzug des Wladimir Putin

the kasaan times

Kriegstelegramm LIII.-Der Krieg geht in eine neue Runde

the kasaan times

Kriegstelegramm XI

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*