Automobil

Kia Niro für „Car of the Year
2023“ nominiert – Kompakter Kia-Crossover auf der Shortlist der sieben Titelanwärter

Text und Bilder: Kia, Deutschland


– Fünfte Finalteilnahme der Marke, die den renommiertesten
europäischen Automobilpreis 2022 mit dem EV6* erstmals gewann
– Elektrifizierte Niro-Familie spielt wichtige Rolle in der Nachhaltigkeits-
strategie von Kia

Frankfurt, 28. November 2022 – Nach der Wahl des Kia EV6 zu Europas „Car of the Year
2022“ ist die Marke erneut für den renommiertesten europäischen Automobilpreis nominiert:
Die 58-köpfige internationale Jury hat den Kia Niro, frischgebackener Preisträger des
„Goldenen Lenkrads 2022“, in die Finalrunde des Wettbewerbs gewählt. Damit gehört der
kompakte Crossover, der mit reinem Elektroantrieb* sowie als Plug-in- und Vollhybrid*
angeboten wird, zu den sieben Titelanwärtern des „Car of the Year 2023“, für den ursprün-
glich insgesamt 27 Modelle zur Wahl standen. Der Gewinner wird am 13. Januar auf der
Brüsseler Automesse bekannt gegeben.

Der Kia Niro war bei seiner Einführung 2016 das erste Kia-Modell, das ausschließlich mit
elektrifizierten Antrieben angeboten wurde. Mit der in diesem Sommer gestarteten zweiten
Modellgeneration hat die Marke ihren beliebten E-Vorreiter von Grund auf neu gestaltet und
noch stärker auf die komplexen, vielfältigen Bedürfnisse umweltbewusster Verbraucher
zugeschnitten, mit dem Ziel, auch E-Mobilitäts-Neulinge für nachhaltige Antriebsarten zu
gewinnen. Der Niro EV, der Elektro-Bestseller der Marke, hat eine kombinierte Reichweite
von bis zu 460 Kilometern (nach WLTP). Und auch mit dem Niro Plug-in Hybrid lassen sich
aufgrund seiner E-Reichweite von 65 Kilometern (nach WLTP) die meisten täglichen
Fahrten rein elektrisch absolvieren. Im geräumigen und komfortablen Interieur kommen
hochwertige Recycling-Materialien zum Einsatz, zudem bietet es neueste Infotainment- und
Konnektivitätsfunktionen.

„Es ist eine Ehre für Kia, dass die ‚Car of the Year’-Jury den Kia Niro auf die Shortlist
gewählt hat“, sagt Jason Jeong, Präsident von Kia Europe. „Mit dem Gewinn des ‚Goldenen
Lenkrads’ in Deutschland hat der Niro einmal mehr seine Ausnahmestellung bewiesen. Und
wir sind überzeugt, dass seine Beliebtheit in ganz Europa weiter wachsen wird.“

* Angaben zu Strom- bzw. Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen ab Seite 2
Seite 2
Mit der Nominierung des Niro steht Kia bereits zum fünften Mal im europäischen „COTY“-
Finale. Außer dem EV6 haben auch die erste und die dritte Generation des Kompaktwagens
Ceed sowie die Sportlimousine Stinger* den Sprung auf die Shortlist geschafft.

Wie der EV6 spielt auch der Niro eine wichtige Rolle in der Kia-Strategie „Plan S“, in der die
Marke ihre Ziele definiert hat und mit der sie eine führende Position in der nachhaltigen
Mobilität anstrebt. Zu diesen Zielen gehört unter anderem, dass die europäische Kia-Palette
bis 2035 vollständig auf Elektrofahrzeuge umgestellt sein soll.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter press.kia.com/de.

# # #

Über Kia
Kia ist eine globale Mobilitätsmarke mit der Vision, nachhaltige Mobilitätslösungen für
Verbraucher, Kommunen und Gesellschaften weltweit zu schaffen. Das 1944 gegründete
Unternehmen ist seit mehr als 75 Jahren in der Mobilitätsbranche tätig. Kia hat heute
weltweit etwa 52.000 Beschäftigte, ist in über 190 Märkten vertreten, betreibt Produktions-
stätten in sechs Ländern und verkauft rund drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Kia ist ein
Vorreiter bei der Popularisierung von elektrifizierten und batteriebetriebenen Fahrzeugen
und entwickelt vielfältige Mobilitätsdienste, um Millionen von Menschen rund um den Globus
zu ermutigen, die für sie besten Fortbewegungsarten zu erkunden. Der Markenslogan
„Movement that inspires“ („Bewegung, die inspiriert“) verdeutlicht die Zielsetzung von Kia,
Verbraucher durch seine Produkte und Services zu inspirieren.

Im deutschen Markt, wo Kia seinen Vertrieb 1993 startete, ist die Marke durch Kia
Deutschland vertreten. Die 100-prozentige Kia-Tochter mit Sitz in Frankfurt am Main hat
ihren Absatz seit 2010 fast verdoppelt. Im Jahr 2021 war bereits jeder dritte in Deutschland
verkaufte Kia ein Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeug.

Ebenfalls in Frankfurt ansässig ist Kia Europe, die europäische Vertriebs- und Marketing-
organisation des Mobilitätsanbieters, die 39 Märkte betreut. Jeder zweite in Europa
verkaufte Kia stammt aus europäischer Produktion: In Zilina, Slowakei, betreibt das Unter-
nehmen seit 2006 eine hochmoderne Fertigungsanlage mit einer Jahreskapazität von
350.000 Fahrzeugen.

Seit 2010 gewährt die Marke für alle in Europa verkauften Neuwagen die 7-Jahre-Kia-
Herstellergarantie (max. 150.000 km, gemäß den gültigen Garantiebedingungen).

* Die Motorisierungen weisen die im Folgenden genannten Verbrauchs- und Emissionswerte
auf. Die Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-
EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Kia EV6 RWD mit 58-kWh-Batterie (MJ 2023, Strom/Reduktionsgetriebe); 125 kW (170
PS): Stromverbrauch kombiniert 16,6 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km;
Reichweite gewichtet, max. 394 km; Reichweite Citymodus, max. 578 km
Kia EV6 RWD mit 77,4-kWh-Batterie (MJ 2023, Strom/Reduktionsgetriebe); 168 kW (229
PS); folgende Werte jeweils für 20-/19-Zoll-Räder: Stromverbrauch kombiniert 17,2/16,5
kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km; Reichweite gewichtet, max. 504/528 km;
Reichweite Citymodus, max. 687/740 km
Kia EV6 AWD mit 77,4-kWh-Batterie (MJ 2023, Strom/Reduktionsgetriebe); 239 kW (325
PS); folgende Werte jeweils für 20-/19-Zoll-Räder: Stromverbrauch kombiniert 18,0/17,2
kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km; Reichweite gewichtet, max. 484/506 km;
Reichweite Citymodus, max. 630/670 km
Kia Niro 1.6 GDI Hybrid (MJ 2023, Benzin/Doppelkupplungsgetriebe); 103,6 kW (141 PS):
Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,2-3,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 97-79 g/km
Kia Niro 1.6 GDI Plug-in Hybrid (MJ 2023, Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 134,6
kW (183 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,6-1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert
13,0-10,5 kW/100 km; CO2-Emission kombiniert 36-29 g/km
Kia Niro EV (MJ 2023, Strom/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch
kombiniert 16,2 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km; Reichweite gewichtet, max.
460 km; Reichweite Citymodus, max. 604 km
Kia Stinger 3.3 T-GDI AWD (MJ 2023, Benzin/Automatikgetriebe); 269 kW (366 PS):
Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 238 g/km
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- bzw. Stromverbrauch und zu den offiziellen
spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den
Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-
kraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche
Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern unentgeltlich
erhältlich ist. Der Leitfaden ist auch im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Themenverwandte Artikel

Kia gibt Preis und Ausstattungsdetails des EV6 GT* bekannt

the kasaan times

Kia EV6* lässt Weihnachtsbaum funkeln

the kasaan times

Die Produktion des beliebten Ford Fiesta wird nach 47 Jahren eingestellt

the kasaan times

Kia Ceed knackt beim Deutschland-Absatz die Viertelmillion-Marke

the kasaan times

Einzigartig in seiner Klasse:
Der neue ID. Buzz1 überzeugt mit innovativen Assistenzsystemen

the kasaan times

Opel Olympia Rekord – Modelljahr 1956

the kasaan times

Zukunftsweisendes Update: Die neuen Hymer Camper Vans auf Fiat-Basis

the kasaan times

ID. Modelle knacken halbe Millionen Marke: Volkswagen erreicht Auslieferungsziel ein Jahr früher als geplant

the kasaan times

Fotos von bislang unbekanntem Opel Blitz-Transporter aufgetaucht

the kasaan times

Luxus auf Amerikanisch

the kasaan times

Der neue ID. Buzz: Perfekter Begleiter in der digitalen Welt

the kasaan times

Kia XCeed rollt jetzt in Zilina von aufgewerteter Hightech-Fertigungslinie

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*