Automobil

Zukunftsweisendes Update: Die neuen Hymer Camper Vans auf Fiat-Basis

Titelbild: Hymer Group Text: Hymer Group

  • Neuerungen an den Camper Van-Baureihen auf Fiat-Chassis adressieren moderne Caravaning-Ansprüche.
  • Hymer setzt neue Standards im Bereich Innendesign, Lichtkonzept, Digitalisierung, Autarkie und Schlafkomfort.
  • Überarbeitung greift nicht nur im Bereich Design und Ausstattung, sondern auch bei Installationen und Aufbau.

Camping liegt ganz klar im Trend und hat in den letzten Jahren einen grundlegenden Imagewandel vollzogen: Immer häufiger begeistern sich auch junge Menschen und Neueinsteiger für diese Form des Reisens.

Um den geänderten Ansprüchen dieser Zielgruppen in Puncto Design, Bedienkomfort und Konnektivität gerecht zu werden, überarbeitet Hymer seine Camper Van-Baureihen auf Fiat-Chassis nun nach sechs Jahren grundlegend. Dies betrifft die beliebten Modelle Hymer Ayers Rock, Yosemite, Grand Canyon und Yellowstone. Mit einziger Ausnahme des Hymer Yellowstone, der anstelle des bisherigen Kompakt- ein Schwenkbad erhält, behalten die Fahrzeuge ihre gewohnten Grundrisse bei. Der Verkaufsstart der neuen Modelle ist europaweit für das Frühjahr 2023 geplant.

„In die Überarbeitung unserer Camper Vans fließen sowohl Erkenntnisse als auch einzelne Elemente aus der erfolgreichen Konzeptstudie Vision Venture ein, mit der wir bereits 2019 aufgezeigt haben, wie Mobiles Reisen in der nahen Zukunft aussehen kann“, so Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hymer GmbH & Co. KG. „Mit den Neuerungen gehen wir bei Hymer einmal mehr als Innovationstreiber der Branche wegweisend voran und setzen neue Maßstäbe im Bereich Innendesign, Lichtkonzept, Digitalisierung, Autarkie und Schlafkomfort.“

Zukunftsweisendes Update: Die neuen Hymer Camper Vans auf Fiat Basis_Ayers Rock_Interieur , Hymer Group, 2022

Camping von morgen in modernem Design

Zu den Highlights der neuen Hymer Camper Vans gehört ein völlig neues Interieur-Design mit zwei verschiedenen Stilwelten. Dieses wird maßgeblich durch die Verwendung natürlich anmutender Oberflächen, Polsterstoffe und Wandverkleidungen beeinflusst. So kommen beispielsweise Echtmaterialien wie Kork, Keramik und Mineralwerkstoffe zum Einsatz. Eine hochwertige, wärme- und geräuschdämmende Filzkaschierung im Heckbereich trägt zu einer optimierten Isolierung und Warmluft-Zirkulation bei und unterstreicht zusammen mit einer Multifunktionswand in Holzoptik den neuen Fokus auf den Vanlife-Charakter des Ambientes zusätzlich.

Die Neuerungen beinhalten zudem das erste vollumfängliche Vier-Ebenen-Lichtkonzept in einem Camper Van, das im Fahrzeuginneren zur Wohlfühlatmosphäre beiträgt. Alle Leuchten sind mit einer Warmweiß/Kaltweiß- sowie Dimmfunktion ausgestattet und bieten Ambientebeleuchtung in Wohn- und Küchenbereich. Auch über Fahrer- und Beifahrersitz sind nun erstmalig Leseleuchten mit Touch-Bedienung installiert. Optional können Endkunden auch ein Lichtpaket mit innovativer Pendelleuchte und modularen Leuchten für die Funktionsschiene der Multifunktionswand auswählen.

Zukunftsweisendes Update: Die neuen Hymer Camper Vans auf Fiat Basis_Grand Canyon_Interieur_Küchenzeile, Hymer Group, 2022

Smarte Erweiterungen für maximalen Komfort

Neben optischen Updates gehört zu den Neuerungen der Camper Van-Baureihen, ein im Fahrerhaus verbautes Dachfenster (Skyview). Dieses ist mit oder ohne Aufstelldach kombinierbar und unabhängig des gewählten Dachtyps in allen Fiat-Grundrissen einsetzbar. Die Variante Skyview ohne Aufstelldach verbessert durch ein Formteil die Luftanströmung auf der Dachhaube und reduziert somit Windgeräusche.

Ein weiteres Highlight: Die erstmalige Integration der Hymer Connect App in Camper Vans. Das smarte Ökosystem vereint die Steuerung zahlreicher Fahrzeugkomponenten mit der Anzeige von Fahrzeuginformationen in einer einzigen digitalen Plattform. So lassen sich beispielsweise der Füllstand von Frisch- und Grauwassertank sowie die gefahrenen Kilometer ablesen, die Heizung an Bord ein- oder ausschalten sowie über verschiedene Lichtszenarien die Beleuchtung im Innenraum steuern. Die Bedienung ist bequem und intuitiv via Smartphone möglich und macht die Camper Vans endgültig bereit für das mobile Reisen der Zukunft. Daneben werden die Camper Vans auf Fiat-Basis mit Lithium-Batterie- und Schlafkomfortsystem sowie einer Travel-Lounge-Sitzgruppe mit Neigungsverstellung ausgestattet. Das innovative Lattoflex-Schlafkomfortsystem basiert auf einer flexiblen Matratze mit integrierten Tellerfedern und bietet höchsten Schlafkomfort im Camper Van-Segment. Ein optionales Autarkie-Paket mit bis zu 240 Ah Lithium-Batteriekapazität, 2 x 95W-Solaranlage sowie Wechselrichter ermöglicht zusätzliche Unabhängigkeit auf Reisen. Im neu konzipierten Heckbereich des Fahrzeugs wird nun durch die Platzierung des Frischwassertanks unter dem Fahrzeug wertvoller Stauraum gewonnen. Das neue Unterflur-Tankkonzept ist serienmäßig isoliert sowie beheizt und sorgt zusammen mit der Batteriewanne unter dem Fahrzeugheck für eine optimale Gewichtsverteilung und eine verbesserte Fahrdynamik.

Themenverwandte Artikel

Der neue ID. Buzz: Perfekter Begleiter in der digitalen Welt

the kasaan times

Sehenswert-Der Opel Kadett D im Autotest 1980

the kasaan times

ID. Modelle knacken halbe Millionen Marke: Volkswagen erreicht Auslieferungsziel ein Jahr früher als geplant

the kasaan times

Luxus auf Amerikanisch

the kasaan times

Kia Niro für „Car of the Year
2023“ nominiert – Kompakter Kia-Crossover auf der Shortlist der sieben Titelanwärter

the kasaan times

Einzigartig in seiner Klasse:
Der neue ID. Buzz1 überzeugt mit innovativen Assistenzsystemen

the kasaan times

Kia XCeed rollt jetzt in Zilina von aufgewerteter Hightech-Fertigungslinie

the kasaan times

Kia gibt Preis und Ausstattungsdetails des EV6 GT* bekannt

the kasaan times

Opel Olympia Rekord – Modelljahr 1956

the kasaan times

Fotos von bislang unbekanntem Opel Blitz-Transporter aufgetaucht

the kasaan times

Wolfsburg Modelle „Einfach mehr bekommen“ – mit den neuen MOVE Sondermodellen von Volkswagen

the kasaan times

ADAC Autotest: Kia-Elektrofahrzeuge zählen zu den Klassenbesten

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*