Politik der USA Trump USA

Ex-Vize Pence hatte sich schon lange von Trump losgesagt

Bild: Der damalige Vizepräsident Joe Biden und sein Nachfolger Mike Pence am 10. November 2016 im Weißen Haus

Office of the Vice President of the United States – https://twitter.com/VP44/status/796853101978390532

Vice President Joe Biden meets with his successor, Vice President-elect, Gov. Mike Pence of Indiana.

„Offen gesagt gibt es keine unamerikanischere Idee als die Vorstellung, dass eine einzige Person den amerikanischen Präsidenten wählen kann.“ Mike Pence über seine Entscheidung, das Wahlergebnis am 6. Januar 2021 nicht zugunsten Trumps zu ändern.

Pence selbst musste sich und seine Familie, bei dem Sturm auf das Capitol in Sicherheit bringen. Trump wollte ihn bedrängen, als er die Wahl für Biden am 6. Januar 2021 bestätigen musste.

youtube, 2022
youtube, 2022
youtube, 2022
youtube, 2022

„Trump liegt falsch.Ich hatte kein Recht, die Wahl zu verändern.“

Mike Pence mag ein erzkonservativer Politiker gewesen sein, der wie ein Hündchen neben seinem Herrn stand-doch in dem Moment, als er der Verfassung der Vereinigten Staaten dienen musste, tat er es.

Man muss die politischen Überzeugungen des ehemaligen Vizepräsidenten nicht mögen-doch sollte man ihn für den Mut bewundern, gegen die Trump-Mafia angetreten zu sein.

Trump setzte ihn an dem bedeutungsschwangeren 6. Januar in einer brutalen Rede unter Druck, um die Wahl, die für Joe Biden entschieden war, an sich zu reißen.

Selbst Pence wurde von den Trumpisten als Verräter dargestellt und sollte aufgehängt werden, wenn es nach Trumps Horde ging, die das Kapitol stürmten.

Pence wurde für sein absolut konformes Verhalten zur US-Wahl von Trump im Nachhinein gedemütigt. Trump fabuliert immer noch über die gestohlene Wahl. Doch seine Anhänger, die das Spiel des „Don vom Weißen Haus“ durchschauen, werden immer weniger.

Diese Woche wurde Pence erneut von Trump öffentlich angegriffen und dieser konterte mit dürren, aber treffenden Worten, seinen Ex-Chef. „Offen gesagt gibt es keine unamerikanischere Idee als die Vorstellung, dass eine einzige Person den amerikanischen Präsidenten wählen kann“, war seine Antwort auf den Putschversuch von Donald Trump und seinen zweifelhaften Mitstreitern.

Aber Pence hatte sich schon zuvor losgesagt. Als Biden eingeschworen war, wurden er und seine Frau von dem Harris die Treppe des Kapitols herunterbegleitet, eine Ehrengeste, die Kamala Harris sicher nicht einem Mitputschisten gewährt hätte.

Themenverwandte Artikel

Ein ganz mieser Charakter – Donald John Trump rechte Paramilitärs wollten Gretchen Whitmer entführen

the kasaan times

Forciert Trump den Bürgerkrieg in den USA?

the kasaan times

Der Mittlere Westen der USA in den 1990ern

the kasaan times

Ermittlungen gegen Donald Trump

Die Redaktion

Washington brennt -Trump angeblich in Sicherheitsbunker

the kasaan times

Ein Klima der Angst und Waffen

the kasaan times

Realitäten in Washington, während Trump seine Antrittsrede hielt

the kasaan times

Ex-Sonderermittler Kenneth Starr ist tot

the kasaan times

Abbott aalglatt und die bequeme Ausrede

the kasaan times

Dritte Leiche inmitten niedriger Wasserstände in US-Stausee gefunden

the kasaan times

Parler: Was ist mit den Atomcodes, die Trump verwahrt?

Die Redaktion

Donald Trump – Blutsauger in der Krise

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*