Cold Case

Cold Case Heike Kötting- Täter gefasst

Titelbild: Plakat Heike Kötting Polizei Dortmund,2023 Textquelle: Polizei Dortmund,2023

Es war ein Zugriff auf offener Straße am Montag (15. Januar): Die Dortmunder Staatsanwaltschaft und die Dortmunder Polizei haben einen Mann festgenommen, den sie für den Mord an Heike Kötting, damals 28 Jahre alt, 1991 in Scharnhorst verantwortlich machen. Der 60-jährige Dortmunder wurde in Untersuchungshaft genommen.

Zeitgleich wird der Fall am heutigen Mittwochabend (20.15 Uhr) in Aktenzeichen XY vorgestellt.

„Wir vermuten aufgrund der Spuren und Verletzungen, dass es noch einen Täter gibt“, sagt Gregor Schmidt, Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter der Ermittlungsgruppe „Cold Case“ im Polizeipräsidium Dortmund.

Er spricht heute Abend mit Moderator Rudi Cerne im Studio über den Fall.

Auch Staatsanwältin Gülkiz Yazir erhofft sich im Rahmen der Live-Sendung neue Hinweise: „Wir gehen davon aus, dass die Täter über einen Kellerschacht in das Haus eingedrungen sind. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist nicht auszuschließen, dass weitere Personen beteiligt waren.“

Heike Kötting wurde am 25. Februar 1991 in ihrem Haus in Dortmund-Scharnhorst von Einbrechern ermordet. Die Tatverdächtigen hatten Ortskenntnisse und wussten von der Aufbewahrung eines größeren Geldbetrages in der Wohnung des Opfers.

Es ist davon auszugehen, dass sich Täter und Opfer kannten. Der rote Ford Fiesta des Opfers wurde im Anschluss an die Tat entwendet und konnte später in Frankreich auf einer Autobahnraststätte wieder aufgefunden werden.

Die Aufklärung der Tat ist bis heute nicht gelungen.

Wer kann Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen oder eine mögliche Tatverdächtige geben?

Hinweise werden unter der Telefonnummer +4923192626121 erbeten.

Polizei Dortmund,2023
Polizei Dortmund,2023
bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Cold Case aus 1986

the kasaan times

Münsterlandmorde- 50 Jahre her, dennoch nicht vergessen

the kasaan times

Der Mordfall Ahmet Tuncer

the kasaan times

Schwalbach am Taunus oder posthum zum Serienmörder erklärt

Die Redaktion

Nach 40 Jahren ermittelt der Vatikan im Fall Emanuela Orlandi

the kasaan times

Cold Case -1977 in Arnsberg- der Mord an Heinrich Brüggemann

the kasaan times

Panik in der Stadt- die Hamburger Trümmermorde von 1947

the kasaan times

Ermittler erhoffen sich mehr als elf Jahre nach der Tat neue Hinweise – Wer injizierte inzwischen Verstorbenem 40-Jährigen Quecksilber?Text Polizei Hannover/ots

the kasaan times

Ungeklärtes Tötungsdelikt aus dem Jahr 1984 – 13-jähriger Junge in Idstein-Ehrenbach, Kreisstraße 707, in den frühen Abendstunden des 05.07.1984 erstochen

the kasaan times

43 Jahre alter „Cold Case“ -Skelett im Koffer

the kasaan times

Unbekannte Frau in der Schelde (Linkeroever) bei Antwerpen

the kasaan times

Update: Heulmeisje-einer der mysteriösesten Mordfälle der Nachkriegsgeschichte

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*