Cold Case

TV-Tipp: Aktenzeichen xy… ungelöst – Ausstrahlung am 18. Januar 2023 zum Cold- Case-Fall Mord an der Biologie-Studentin Eva GÖTZ Ende Januar 1997

Text: Polizeipräsidium Konstanz/Titelbild:Polizeipräsidium Konstanz

Am Sonntag, den 26. Januar 1997, fuhr die damals 26-jährige Biologie-Studentin Eva GÖTZ mit dem Zug von Annweiler / Pfalz über Karlsruhe zurück nach Freiburg im Breisgau. Nachdem sie um 21:08 Uhr am Hauptbahnhof in Freiburg angekommen war, dürfte Eva GÖTZ zu Fuß über die Stefan-Meier-Straße durch das Institutsviertel auf dem Nachhauseweg gewesen sein.

Hier nahmen mehrere Zeugen gegen 21:20 Uhr den Schrei einer Frau wahr und stellten in diesem Zusammenhang einen eckigen, cremefarbenen Kastenwagen mit schwarzen Kennzeichen fest, welcher am Fahrbahnrand auf Höhe der damaligen DEA-Tankstelle gegenüber der Hausnummer 109 in der Stefan-Meier-Straße abgestellt war. Das Fahrzeug wurde bereits am Nachmittag in diesem Bereich gesehen.

Es ist davon auszugehen, dass der Täter die Studentin gewaltsam in das Fahrzeug verbracht hat und dann in östliche Richtung über den Schwarzwald/Bundesstraße 31 in den Bereich Blumberg/Geisingen gefahren ist. Mehrere Zeugen bemerkten dort ab ca. 23:00 Uhr den beschriebenen Kastenwagen.

Am Montag, den 27. Januar 1997, gegen 08:45 Uhr, wurde Eva GÖTZ am Rande eines Feldweges an der Landstraße 185 zwischen Geisingen und Blumberg (Landkreis Tuttlingen) tot aufgefunden. In der Nähe der Leichenfundstelle wurde das kastenähnliche Fahrzeug durch Zeugen letztmalig gegen 02:30 Uhr gesehen.

Opfer:

  • Eva GÖTZ
  • weiblich
  • 26 Jahre
  • 1,62 m
  • braune schulterlange Haare
  • Bekleidung: schwarze Cordjacke mit roter Aids-Schleife angesteckt, blau-creme gemusterter Wollschal, blaue Jeans, grüne Wildlederschuhe

Fehlende Gegenstände des Opfers:

  • blau-weiß gestreifter Leinenrucksack mit Karabinerverschluss
  • Schlüsselbund mit Katzenanhänger aus Holz
  • schwarze Sehbrille mit roter Zierverschraubung, Hersteller Pro Design, Modell Double 1
  • bunte Stoffgeldbörse
  • transparenter Kulturbeutel mit Blumenmuster
  • Fachbuch für Immunbiologie, auffallend roter Einband, Spektrumverlag
  • diverse Bankkarten und Ausweisdokumente

Informationen zum Täter:

  • Der Täter könnte Bezug in den Raum Freiburg gehabt haben und dort zumindest vorübergehend beschäftigt gewesen sein.

Informationen zum möglichen Tatfahrzeug:

  • Altes, eckiges Kastenfahrzeug / Kleintransporter in schlechtem Zustand
  • Farbe: creme / beige
  • Eventuell in Teilen eine lamellenartige Karosserie
  • Rundliche Scheinwerfer
  • Mehrflügelige Hecktüren
  • Schwarzes Kennzeichenschild mit weißer Schrift
  • Ähnlich Peugeot, Typ J7 oder J9
Peugeot J7, Polizeipräsidium Konstanz

Fragen:

  • Haben Sie Eva GÖTZ am Abend des 26.01.1997 im Zug von Annweiler über Karlsruhe nach Freiburg gesehen?
  • Haben Sie Eva GÖTZ am 26.01.1997 nach 21 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofs Freiburg oder des Institutsviertels gesehen?
  • Wer hat am 26.01.1997 bis in die Morgenstunden des 27.01.1997 zwischen Freiburg / B31 und Geisingen/Leipferdingen verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit einem hellen Kastenwagen gemacht?
  • Haben Sie am 26.01.1997 ab 23:00 Uhr im Bereich Blumberg/Geisingen Beobachtungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Verbindung stehen könnten?
  • Können Sie Hinweise zu dem beschriebenen Kastenwagen geben?
  • Sind Ihnen die seit der Tat fehlenden Gegenstände von Eva GÖTZ aufgefallen?
  • Können Sie Hinweise zu einer Person geben, die um 1997 im Raum Freiburg beschäftigt war und einen hellen Kastenwagen gefahren hat?
  • Können Sie Hinweise zu Frauen geben, die im Jahr 1997 im Bereich Freiburg aus einem hellen Kastenwagen heraus angesprochen worden sind?

Polizeipräsidium Konstanz
Kriminalinspektion 1
Kaiserstraße 10
78628 Rottweil

E-Mail: rottweil.kd.k1.ab-coldcase@polizei.bwl.de
Tel.: 0741 477-1111

oder jede andere Polizeidienststelle

Themenverwandte Artikel

Der Tod des Mädchens ist seit 21 Jahren ungeklärt

the kasaan times

Zu DDR Zeiten ermordete Frau gibt Rätsel auf

the kasaan times

Fundort Staubörnchenstraße, Kaiserslautern: Wer tötete Diana Bodi?

the kasaan times

Maddie McCann-Auch Staatsanwaltschaft in Braunschweig sicher, dass B. der Mörder ist

the kasaan times

Der „Teddybjørn-mannen“

the kasaan times

Ermittler erhoffen sich mehr als elf Jahre nach der Tat neue Hinweise – Wer injizierte inzwischen Verstorbenem 40-Jährigen Quecksilber?Text Polizei Hannover/ots

the kasaan times

Tristan Brübach – Begehung der Örtlichkeiten

the kasaan times

Erschreckende Details im Fall Madeleine McCann – Verdacht auf einen internationalen Pädophilenring aus Deutschland

the kasaan times

Die Polizei bittet jeden um Mithilfe – Auf Menschenjagd gegangen – Kurt Werner Wichmann und die Asservate

the kasaan times

Weitere Suche nach der Identität der Isdal-Frau – Jugoslavijo, dobar dan 

the kasaan times

Kurz vor dem Tod in Südostasien gelebt – wer kennt diese Frau?

the kasaan times

Wer kennt diesen unbekannten Toten?

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*