Cold Case

Der Somerton Mann – gibt es einen Fortschritt in dem berühmtesten Mysterium Australiens?

Titelbild:

Polizeifoto des unbekannten Toten (Dezember 1948)

Australian police. File originally uploaded on English Wikipedia in November 30, 2008 by Bletchleyhttp://www.sapolicehistory.org/Oct07.html

Image of the unknown dead man found on Somerton Beach, Adelaide, on the morning of 1 December 1948.

Der Somerton-Mann-Fall ist ein berühmter Cold Case in Australien. Am 1. Dezember 1948 wurde ein unbekannter Mann am Somerton Beach in der Nähe von Adelaide tot neben einem halb aufgegessenen Apfel aufgefunden.

Er trug einen Mantel und eine Hose, aber keinen Hut, Handschuhe oder Schuhe. Er führte keinen Ausweis bei sich und hatte keine Narben oder Tätowierungen, anhand derer man ihn identifizieren könnte. Seine Fingerabdrücke waren in keiner Datenbank.

Die Polizei konnte den Mann nicht identifizieren, also nannten sie ihn „John Doe #35“.

Das einzige, was er bei sich hatte, war ein Busticket von der Stadt Adelaide nach Henley Beach. Der Somerton-Mann wurde mit einem Koffer, der einen kryptischen Code enthielt und  ein Zettel mit Bezug zu „Tanam Shud“.

Er wurde als amerikanischer Veteran des Zweiten Weltkriegs identifiziert. Auch seine Kleidung, die nicht importier worden war, stammte aus den amerikanischen Katalogen von 1948. Das Gift, an dem der Unbekannte verstarb, konnte bislang nicht identifiziert werden.

Die Polizei konnte keine Hinweise darauf finden, wer dieser Mann war und wie er starb, bis sie zwei Jahre später von zwei Personen kontaktiert wurde, die sagten, sie hätten den Mann vor seinem Tod gesehen. Sie identifizierten den Mann als Robert Walsh , aber das stellte sich als falsch heraus und der Fall wurde mysteriöser denn je.

Im Laufe der Jahre wurde nur bekannt, dass er vergiftet worden war und sein Name nicht auf der Liste der Vermissten stand.

Kürzlich gab es neue Hinweise, die helfen könnten, dieses Rätsel zu lösen, die aber nicht von der Polizei veröffentlicht wurden. Der Somerton Mann wurde 2021 nochmals exumiert. Sein DNA Profil wurde sichergestellt. Diese Spuren sollen zu einem Seemann aus den Vereinigten Staaten geführt haben.

SomertonManCode.jpg
Von Australian police. File <a class=“external text“ href=“https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=File:SomertonManCode.jpg&amp;oldid=263365722″>originally uploaded</a> on English Wikipedia in January 11, 2009 by <a href=“https://en.wikipedia.org/wiki/User:Bletchley“ class=“extiw“ title=“en:User:Bletchley“>Bletchley</a> – Police scan of the handwritten code., Gemeinfrei, Link

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Aktueller Zeugenaufruf zum Cold Case der Mordkommission Korn aus dem Jahr 2009 durch die Staatsanwaltschaft Bielefeld und die Polizei Bielefeld

the kasaan times

Neue Ermittlungen im Mordfall Gitta Schnieder – Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

the kasaan times

Teteringen (NL) – unbekannte junge Frau tot im Wald gefunden

the kasaan times

Update zum toten Australier vor Helgoland

the kasaan times

Kurz vor dem Tod in Südostasien gelebt – wer kennt diese Frau?

the kasaan times

Das Schicksal von Truus und Harry Langendonk

the kasaan times

Der Mord an Horst Strohe, Heumarkt, Köln, 1992

the kasaan times

An einem Tag in Lübeck- Der Mord zum Nachteil von Bärbel K.

the kasaan times

Telefonbücher bringen im Göhrde-Mordfall keine neue Spur

the kasaan times

Aktenzeichen xy – wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

the kasaan times

Haftbefehl im Mordfall Petra Nohl aus dem Jahr 1988

the kasaan times

TV-Tipp: Aktenzeichen xy… ungelöst – Ausstrahlung am 18. Januar 2023 zum Cold- Case-Fall Mord an der Biologie-Studentin Eva GÖTZ Ende Januar 1997

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*