empty city streets near concrete buildings
Deutschland

Ralph T. Niemeyer in Wladiwostok

Mal wieder etwas aus den Weiten Russlands. Selbst ernannter „Kanzler“ Ralph T. Niemeyer erklärt, dass seine Exilregierung durch Russland weitestgehend anerkannt wäre. Das hätte ihm Maria Sacharowa, Pressesprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation mitgeteilt.

Er erklärte weiter, dass er in dem Wirtschaftsforum erfahren hätte, das derzeit in Wladiwostok tagt, dass die Russen sehen würden, dass der Krieg von den USA nicht gegen Russland, sondern gegen Deutschland geführt würde.

Zuvor hatte der „Vertreter“ Deutschlands mit dem Gazprom Chef Alexej Miller und Regierungssprecher Peskow verhandelt.

Die Bundesregierung hat sich zu den Vorgängen bislang nicht geäussert.

Themenverwandte Artikel

30 Jahre danach – ist die deutsche Einheit ein Erfolgsmodell?

Die Redaktion

Die AfD pöbelt im Bundestag, aber bessere Vorschläge hat sie nicht

Die Redaktion

Polizei will konsequent gegen gewaltbereite G7-Gegner vorgehen

the kasaan times

20 Jahre alt und von allen guten Geistern verlassen

the kasaan times

Heute Nacht werden in Deutschland die Uhren um eine Stunde zurückgedreht- die Winterzeit beginnt

the kasaan times

Nüßlein ist das Symbol für Gier und Korruption

Die Redaktion

Das Ende der Ära Merkel

the kasaan times

Johannes Kahrs geht

the kasaan times

Bizarrer Tod

the kasaan times

Hannibals rechte Umsturzpläne

the kasaan times

Bauernproteste in Nürnberg von Verwendung von Nazi-Abzeichen überschattet – wie soll mit Glyphosat in Zukunft verfahren werden?

the kasaan times

Bundeswehr feierte Geburtstag auf Schloss Brühl

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*