Allgemeine Nachrichten

Pilot stirbt bei Absturz eines Löschflugzeugs in Portugal

Lissabon, Portugal

RABAT, MAROKKO – 15. JULI: Ein Löschflugzeug gibt Wasser ab, um das Feuer zu löschen, das am 15. Juli 2022 in Rabat, Marokko, ausbrach. Die Waldbrände, die in den nordmarokkanischen Regionen Larache, Ouezzane, Tetouan und Taza ausgebrochen sind, konnten noch nicht vollständig unter Kontrolle gebracht werden. In den vergangenen zwei Tagen wurden über 1 000 Hektar Waldfläche beschädigt. Hunderte von marokkanischen Feuerwehrleuten und Soldaten haben mit Hilfe von Löschflugzeugen darum gekämpft, das Feuer zu löschen. Die wilden Brände sind jedoch noch nicht unter Kontrolle, da sich die Temperaturen im Lande 45 Grad Celsius nähern. Jalal Morchidi / Anadolu Agency (Foto: Jalal Morchidi / ANADOLU AGENCY / Anadolu Agency via AFP)

Bei der Bekämpfung der Waldbrände in Portugal ist ein Pilot beim Absturz eines Löschflugzeugs ums Leben gekommen. Nach Angaben des portugiesischen Zivilschutzes stürzte das von ihm gelenkte einmotorige Flugzeug am Freitag nahe der Kleinstadt Vila Nova de Foz Côa im Nordosten Portugals ab, während es im Einsatz gegen Waldbrände im Distrikt Bragança war. In Marokko starb bei Waldbränden nach offiziellen Angaben vom Freitag ein Mensch.

Der portugiesische Regierungschef António Costa schrieb im Online-Dienst Twitter von „großer Bestürzung“ über den Tod des Piloten. In Portugal kämpfen laut Zivilschutz derzeit 900 Feuerwehrleute gegen insgesamt zehn Waldbrände. Seit Jahresbeginn brannten demnach bereits etwa ein Dutzend Häuser und mehr als 30.000 Hektar nieder.

Waldbrände wüten derzeit auch in mehreren Mittelmeerländern. In Spanien und Frankreich kämpften am Freitag tausende Feuerwehrleute gegen die Flammen. Am Donnerstag waren beim Absturz eines Hubschraubers während Löscharbeiten in Griechenland zwei Menschen ums Leben gekommen.

Im ebenfalls von heftigen Waldbränden geplagten Norden Marokkos wurde nach Angaben örtlicher Behörden am Freitag die Leiche eines Menschen „mit mehrfachen Verbrennungen“ an einem der Brandherde in der Region Larache gefunden. Wegen der in abgelegenen Waldgebieten ausgebrochenen Feuer wurden nach offiziellen Angaben hunderte Familien evakuiert und mindestens 2000 Hektar Wald zerstört. In der Region Tétouan nahe der Hafenstadt Tanger gingen 60 Häuser in Flammen auf und rund hundert Nutztiere starben.

Wie mehrere südeuropäische Staaten ist auch Marokko von außergewöhnlicher Hitze mit Temperaturen nahe 45 Grad Celsius und schwerer Trockenheit betroffen.

se

© Agence France-Presse

Themenverwandte Artikel

xHamster- ein undurchsichtiges Gewächs der Pornobranche

the kasaan times

Reinhardswald bei Kassel

the kasaan times

Trauer um Grünen-Legende: Christian Ströbele mit 83 Jahren gestorben

the kasaan times

Essen hält Leib und Seele zusammen – Gedanken zum Kochen mit dem „Notvorrat“

the kasaan times

Auf La Palma erreicht die Lava die See

the kasaan times

Mehr als 17.500 afghanische Ortskräfte und Angehörige inzwischen in Deutschland

the kasaan times

Hitzewelle in Frankreich verschiebt sich in Osten des Landes

the kasaan times

Kasachstan – der letzte Funke am Dynamitfass

the kasaan times

Behörden: Algenblüte ist wahrscheinlichste Ursache für Fischsterben in Oder

the kasaan times

„Grease“-Star Olivia Newton-John mit 73 Jahren gestorben

the kasaan times

Großer Ärger für Radim Passer

the kasaan times

Polizei in Oslo ermittelt nach tödlichen Schüssen wegen Terrorverdachts

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*