Eine obdachlose Frau hat ein Mädchen zur Welt gebracht
News Desk

Eine obdachlose Frau hat ein Mädchen zur Welt gebracht

Eine obdachlose Frau hat am frühen Morgen in Nürnberg ein Kind auf einem Lüftungsgitter der U-Bahn zur Welt gebracht. Ihr Freund war dabei von Hilfe. Bei minus 15 Grad schützte sie danach, bis die Einsatzkräfte kamen, sich und das Kind in einem Schlafsack. 

Das neugeborene Mädchen und die Mutter wurden sofort in eine Klinik gebracht.

Wie es beiden geht, ist unbekannt. Allerdings versteht niemand, warum sich die werdende Mutter nicht in ein Krankenhaus begab, wie die Passauer Neues Presse meldete. 

Themenverwandte Artikel

Briefkastenfirmen organisieren Immobilien-Karussell im Saarland für Schotten in der Karibik

Die Redaktion

Berlin, am 29. August 2020

Die Redaktion

Neunkirchen Saar – Polizei verhindert Konzert von Nazis

Die Redaktion

US-Sanktionen für NordStream2: trotz massiver Nachteile für Deutschland sagt Regierung nichts

Sascha Rauschenberger

Der 19. Februar des Jahres 2011

the kasaan times

Der völlig verdrehte Attila Hildmann

Die Redaktion

Das Geisterschiff von Beirut – die Fracht der Rhosus

Die Redaktion

Kassel liegt heute in Absurdistan

Die Redaktion

Geht es noch? Ausnahme in Berlin wegen der Kneipe Syndikat

Die Redaktion

Aus Beirut direkt erste Bilder von den Explosionen

Die Redaktion

Jetzt auch Demo der sogenannten Querdenker in Nürnberg und Chemnitz

Die Redaktion

Rassismus, Menschenverachtung, Prinz Andrew und das zynische System der britischen Krone

Die Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

*