Allgemeine Nachrichten

Deutsches Containerschiff wurde im Roten Meer angegriffen

Titelbild Beispielbild Hapag-Loyd

Im Roten Meer wurde erneut ein Frachter angegriffen. Dieses Mal ein deutscher Frachter, wie die BILD berichtete.

Wie die auf die Schifffahrt spezialisierte britische Sicherheitsfirma Ambrey mitteilte, handelte es sich um einen unter libyscher Flagge fahrenden Frachter von Hapag-Lloyd.

Die Meerenge Bab al-Mandab ist die Verbindung zwischen dem Roten Meer und dem Golf von Aden. In jüngster Zeit war es vermehrt zu Angriffen auf die Schifffahrt im Roten Meer gekommen.

Das Schiff fuhr auf der Meerenge Bab al-Mandab Richtung Süden, als es von einer Granate getroffen wurde. Der Ausbruch eines Feuers an Deck und der Sturz eines Containers von Bord seien die Folge gewesen.

Die jemenitischen Huthi-Rebellen hatten angekündigt, aus Solidarität mit der ebenfalls vom Iran gestützten Hamas Schiffe mit Verbindungen nach Israel zu blockieren.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Karriere von Franziska Giffey zu Ende

the kasaan times

Post hat Zustellprobleme wegen Personalengpässen und Corona-Pandemie

the kasaan times

Thunberg stellt Fridays for Future ins Abseits

the kasaan times

Cholera an Bord der „Norwegian Dawn“

the kasaan times

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Hamburg sind fünf Menschen ums Leben gekommen

the kasaan times

EU-Parlament: Vize-Präsidentin unter Korruptionsvorwurf   

the kasaan times

Tender „Elbe“ wird am 14. März in Kiel erwartet

the kasaan times

Fünf Jahre Haft für ehemaligen Wachmann von Konzentrationslager Sachsenhausen

the kasaan times

Scheinbar Lynchjustiz im Westjordanland

the kasaan times

Hochwassersituation in Deutschland ist kritisch

the kasaan times

Nordstream 2 und die Konsequenzen für die Ukraine

the kasaan times

Brückensprengung auf A45

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*