Allgemeine Nachrichten

Deutsches Containerschiff wurde im Roten Meer angegriffen

Titelbild Beispielbild Hapag-Loyd

Im Roten Meer wurde erneut ein Frachter angegriffen. Dieses Mal ein deutscher Frachter, wie die BILD berichtete.

Wie die auf die Schifffahrt spezialisierte britische Sicherheitsfirma Ambrey mitteilte, handelte es sich um einen unter libyscher Flagge fahrenden Frachter von Hapag-Lloyd.

Die Meerenge Bab al-Mandab ist die Verbindung zwischen dem Roten Meer und dem Golf von Aden. In jüngster Zeit war es vermehrt zu Angriffen auf die Schifffahrt im Roten Meer gekommen.

Das Schiff fuhr auf der Meerenge Bab al-Mandab Richtung Süden, als es von einer Granate getroffen wurde. Der Ausbruch eines Feuers an Deck und der Sturz eines Containers von Bord seien die Folge gewesen.

Die jemenitischen Huthi-Rebellen hatten angekündigt, aus Solidarität mit der ebenfalls vom Iran gestützten Hamas Schiffe mit Verbindungen nach Israel zu blockieren.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Überschwemmungen in der Emilia-Romagna fordern neun Menschenleben

the kasaan times

Schwerer Zugunfall bei Hannover

the kasaan times

Flaggschiff auf dem Weg in die Ägäis: Minenjagdboot Grömitz

the kasaan times

Niederländische Kronprinzessin aus Sicherheitsgründen aus Studentenbude ausgezogen

the kasaan times

Gazastreifen- Waffenruhe in Kraft

the kasaan times

Beweiskette deutet auf schwere Sabotage an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 hin

the kasaan times

Weitere Königreiche…

the kasaan times

Auswärtiges Amt warnt vor Folgen der Regenfälle- Reisewarnung für Italien

the kasaan times

Generalbundesanwalt leitet Ermittlungsverfahren gegen Hamas ein

the kasaan times

Der Krise entfliehen: Griechenland lädt Deutsche zum Überwintern ein

the kasaan times

Der „Zorn Gottes“

the kasaan times

Radfahrerin für hirntot erklärt worden- Klima-Kleber missbrauchen Demonstrationsrecht

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*