Todesstrafe USA

Der Rekord der verpfuschten Hinrichtungen

Titelbild: Haupteingangsbereich der Huntsville UnitNick DiFonzo from Houston, Texas – Texas death house

Huntsville Unit, Huntsville, TX

Die Hinrichtungen und Todesurteile bleiben auf historischem Tiefstand

Da die tödliche Injektion dieses Jahr 40 Jahre alt wird, kann das Jahr 2022 als das Jahr der verpfuschten Hinrichtung angesehen werden.

Bei der Hinrichtung traten in 7 Fällen (von 20 insgesamt) schwerwiegende Fehler auf, die mit Inkompetenz des Henkers in Zusammenhang stehen.

Die Jahresendberichte, die heute vom Death Penalty Information Center (DPIC) veröffentlicht wurden, enthalten die Protokolle oder Mängel.

Nur einige Beispiele:

Die Hinrichtungen wurden in Alabama, Arizona und Texas durch technische Pannen verzögert.

Im Juli 2022 mussten die Henker in Alabama drei Stunden lang einen Infusionsschlauch legen, bevor sie Joe James hinrichten ließen, die längste verpfuschte Hinrichtung in der Geschichte der USA. Die Hinrichtungen wurden in Alabama, Idaho, Ohio, Tennessee und South Carolina ausgesetzt, da die Staaten nicht in der Lage waren, die Hinrichtungen durchzuführen, schreibt das Death Penalty Information Center (DPIC).

In den Vereinigten Staaten wurden im Jahr 2022 weniger als 50 neue Todesurteile verhängt und „nur“ 20 Hinrichtungen vollstreckt. Gouverneur Brown hat am 13. Dezember 2022 die Todesstrafen aller 17 zum Tode Verurteilten aufgehoben und der Gefängnisbehörde aufgetragen, mit dem Abbau der Hinrichtungskammer des Staates zu beginnen.

Siebenunddreißig Staaten haben nun die Todesstrafe abgeschafft oder seit mehr als einer Dekade keine Hinrichtung mehr vollstreckt.

Schlechte Nachricht: Amber McLaughlin, erste Transgender-Todeskandidatin, hat ihren Hinrichtungstermin am 3. Januar 2023.

Quelle:Death Penalty Information Center 

Themenverwandte Artikel

Staatsterror durch Trump’s Parallel-USA

Die Redaktion

Russell Bucklews letzter Weg

the kasaan times

Oklahoma-Hinrichtung wieder schief gegangen- John Marion Grant

the kasaan times

Strafmaß gegen früheren Trump-Berater Steve Bannon wird verkündet

the kasaan times

US-Justizminister Garland genehmigte „persönlich“ Durchsuchung von Trumps Anwesen

the kasaan times

Mord an John F. Kennedy und kein Ende der Spekulationen

the kasaan times

Der Irrsinn mit Scott Dozier

Die Redaktion

Russell Bucklews Hinrichtung- Hauptsache hingerichtet

Die Redaktion

Das iranische Terrorregime gerät vollkommen in Vergessenheit

the kasaan times

Sarah Palin unterliegt bei Nachwahl für US-Repräsentantenhaus

the kasaan times

Mutmaßlicher Täter in den USA tot

the kasaan times

US-Präsident Biden warnt vor atomarer „Apokalypse“

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*