Iran Todesstrafe

Todesurteil gegen Dschamschid Scharmahd

Titelbild: Jamshid Sharmahd in the fourth session of his trial/ Tasnim News Agency

In einem umstrittenen Prozess wurde der deutschstämmige Iraner Dschamschid Scharmahd zum Tode verurteilt.

Der Journalist saß nach seiner Entführung aus dem Emirat Dubai seit Jahren in Isolationshaft.

Die zugrunde liegenden Beschuldigungen sind an den Haaren herbeigezogen.

Laut einem Bericht des Justizportals Misan wird der 67-Jährige unter anderem für einen Terroranschlag verantwortlich gemacht.

Ein Rechtsmittel gegen das Urteil ist vor dem Obersten Gerichtshof in Teheran möglich.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Hinter Khomeinis Fatwa gegen Rushdie steckte politisches Kalkül

the kasaan times

Absolutes Chaos im Iran

the kasaan times

Der Rekord der verpfuschten Hinrichtungen

the kasaan times

Verurteilter Doppelmörder in Texas hingerichtet

the kasaan times

Solidarität mit den Frauen im Iran-ohne Wenn oder Aber

the kasaan times

Iran im Chaos

the kasaan times

Amber McLaughlin hingerichtet

the kasaan times

Der polnische Ministerpräsident ist für die Todesstrafe

the kasaan times

Erschreckende Bilanz am 40. Jahrestag der Mullah – Revolution

the kasaan times

Die Situation im Iran eskaliert zum Bürgerkrieg

the kasaan times

Iranischer Präsident verlangt „entschiedenes“ Vorgehen gegen Demonstrierende

the kasaan times

Menschenversuche in Alabama- Kenneth Smith hingerichtet

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*