Allgemeine Nachrichten

Schwerer Zugunfall bei Hannover

Titelbild: Beispielbild: Copyright: Deutsche Bahn AG / Max Lautenschläger

Bei einem Zugunglück in der Nähe von Hannover sind drei junge Menschen ums Leben gekommen. Sie waren mit ihrem Auto auf einem Bahnübergang von einer Regionalbahn erfasst und getötet worden.

Der Zug sei nach dem Unglück geräumt worden, hieß es weiter. Die Polizei und die Feuerwehr waren am Morgen mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle.

Bei den Opfern handelt es sich um den 22-jährigen Fahrer aus Hannover, eine 22-jährige Frau aus Hildesheim und eine 21-jährige Frau aus Neustadt, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. In der Nähe von Neustadt am Rübenberge hatte sich der Unfall in den frühen Morgenstunden ereignet. Das melden die Agenturen unabhängig.

Die Regionalbahn, die aus Hannover in Richtung Himmelreich unterwegs war, habe das Auto „mit hoher Geschwindigkeit“ erfasst, sagte die Sprecherin.

Im Zug waren nach Polizeiangaben 38 Fahrgäste und vier Bahnbedienstete. Eine Person aus dem Zug sei dabei leicht verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Unfallwagen bei geschlossener Schranke auf den Bahnübergang Himmelreich auf. Die Schranke ist demnach als Halbschranke ausgeführt, die nicht die gesamte Fahrbahnbreite abdeckt.

Wegen eines Unfalls an einem Bahnübergang sei die Strecke zwischen Hannover und Nienburg (Weser) „bis in die Mittagsstunden“ gesperrt, hieß es auf der Internetseite der Bahn.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Quasi-Generalstreik in Frankreich

the kasaan times

Russische Fahnen in Ramstein

the kasaan times

Tod in der Schiffweilerstraße

the kasaan times

Bericht über ein AfD-Jugendtreffen, bei dem angeblich “Arbeitslager” für Migranten und Juden etc. geplant wurden.

the kasaan times

An der Bombardierung Dresdens waren die Nazis schuld- nun marschieren sie

the kasaan times

Lützerath – Utopia dieser Tage

the kasaan times

Fridays for Future will bundesweit in fast 300 Städten demonstrieren

the kasaan times

Ermittlungen zu den Explosionen an den Ostseepipelines von Nord Stream eingestellt

the kasaan times

Londoner Polizei unterzog hunderte Minderjährige Leibesvisitationen

the kasaan times

Hinrichtung mit Stickstoff wird durchgeführt

the kasaan times

Winterchaos in Süddeutschland- bitte passen Sie auf!

the kasaan times

In der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen ist Deutschland auf Platz 21 zurückgefallen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*