Jacques Lemans
Ukraine

Russische Behörden: Explosion einer Autobombe auf der Krim-Brücke

Titelbild: Beispielfoto: Photo by Jeff Kingma

Moskau, Russland

Auf der Krim-Brücke ist nach Angaben der russischen Behörden eine Autobombe explodiert, die einen Großbrand auslöste. Wie das nationale Anti-Terror-Komitee am Samstag mitteilte, explodierte um 06.07 Uhr Ortszeit ein Auto auf der Straßenlinie der Brücke. Dadurch seien sieben Tanks eines Güterzuges auf dem Weg zur Halbinsel Krim in Brand geraten. An der Straßenlinie seien Schäden entstanden, der Verkehr war nach Angaben der Behörden unterbrochen.

Die auf Anordnung von Staatschef Wladimir Putin gebaute Straßen- und Eisenbahnbrücke führt über die Straße von Kertsch und verbindet seit 2018 die von Russland annektierte ukrainische Halbinsel Krim mit dem russischen Staatsgebiet. Derzeit dient sie vor allem auch zum Transport militärischer Ausrüstung für die russischen Streitkräfte in der Ukraine.

bur/ju/pe

© Agence France-Presse

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XXIII.

the kasaan times

Selenskyj in Deutschland-Eurofighter begrüßen den ukrainischen Präsidenten

the kasaan times

Ist die Offensive der Ukraine gescheitert?

the kasaan times

Kriegstelegramm XVI.

the kasaan times

Kriegstelegramm XXXII. Istanbul, Vergiftungen und Kriegsverbrechen

the kasaan times

Ukraine-Krieg rückt auch möglichen atomaren Notfall stärker ins Bewusstsein

the kasaan times

Kriegstelegramm XL.- Die Ausreden des russischen UN-Gesandten Wassili Alexejewitsch Nebensja

the kasaan times

Der vergessene Majdan Nesaleschnosti

the kasaan times

Video zeigt russische Soldaten, die verhaftet wurden, weil sie den Einsatz in der Ukraine verweigert haben

the kasaan times

Ukraine: Russland will Staudamm in Region Cherson zerstören

the kasaan times

Feuerpause zum orthodoxen Weihnachtsfest hält nicht

the kasaan times

Moskau: Brand und Explosion von Munition auf Krim-Militärbasis

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*