Ukraine

Biden zu Besuch in Kiew

Titelbild: Joseph Biden, White House Press room

Biden während der 55. Münchner Sicherheitskonferenz 2019

Kuhlmann/ MSC – https://securityconference.org/mediathek/asset/joseph-r-biden-jr-1405-16-02-2019/

US-Präsident Biden besucht im Tross die ukrainische Hauptstadt Kiew.

Es ist sein erster Besuch in der Ukraine seit Beginn des russischen Angriffskrieges vor einem Jahr. Er richtete Worte an Putin, zog Resümee nach dem bisherigen Kriegsverlauf.

Aus Gründen der Sicherheit für den US-Präsidenten Biden jr. war der Besuch zuvor nicht angekündigt worden. Biden und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (45) sind auf mehreren Videos zu sehen.

youtube,2022

Die Reise in die Ukraine findet im Vorfeld eines Besuchs in Warschau, Polen, statt.
In der polnischen Hauptstadt will sich Biden mit seinem Amtskollegen Duda sowie mit osteuropäischen Bündnispartnern treffen.
Biden wolle deutlich machen, dass die Unterstützung für die Ukraine weiterhin da sei.

Biden sagte dazu in einem Pressestatement des Weißen Hauses:

„Während sich die Welt auf den einjährigen Jahrestag des brutalen Einmarsches Russlands in die Ukraine vorbereitet, bin ich heute in Kiew, um mit Präsident Selenskyj zusammenzutreffen. Ich werde unser unerschütterliches und unermüdliches Engagement für die Demokratie, Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine bekräftigen.

Als Putin vor fast einem Jahr seine Invasion startete, dachte er, die Ukraine sei schwach und der Westen sei gespalten. Er dachte, er könnte uns überrumpeln. Aber da hat er sich gewaltig geirrt.

Heute treffe ich in Kiew mit Präsident Selenskyj und seinem Team zu einem ausführlichen Gespräch über unsere Unterstützung für die Ukraine zusammen. Ich werde eine weitere Lieferung wichtiger Ausrüstung ankündigen, darunter Artilleriemunition, Panzerabwehrsysteme und Luftüberwachungsradare, um die ukrainische Bevölkerung vor Luftangriffen zu schützen. Und ich werde mitteilen, dass wir im Laufe dieser Woche weitere Sanktionen gegen Eliten und Unternehmen ankündigen werden, die versuchen, sich Russlands Kriegsmaschinerie zu entziehen oder sie zu unterfüttern. Im Laufe des letzten Jahres haben die Vereinigten Staaten eine Koalition von Nationen vom Atlantik bis zum Pazifik aufgebaut, um die Ukraine mit beispielloser militärischer, wirtschaftlicher und humanitärer Unterstützung zu verteidigen – und diese Unterstützung wird fortgesetzt.

Ich freue mich auch auf meine Weiterreise nach Polen, wo ich mit Präsident Duda und den Führern unserer Verbündeten an der Ostflanke zusammentreffen. Dabei werde ich erläutern, wie die Vereinigten Staaten, die Welt weiterhin zur Unterstützung des ukrainischen Volkes und der in der UN-Charta verankerten Grundwerte der Menschenrechte und der Menschenwürde, die uns weltweit vereinen, mobilisieren werden.“

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Behörden melden Drohnenangriff auf Kraftwerk auf von Russland besetzter Krim

the kasaan times

Wieder Raketenbeschuss auf die Ukraine

the kasaan times

Kiew: Russland plant Militärparade am 9. Mai in Mariupol

the kasaan times

Kriegstelegramm XX.

the kasaan times

Selenskyj in Deutschland-Eurofighter begrüßen den ukrainischen Präsidenten

the kasaan times

Litauen kündigt erneut Einschränkungen im Güterverkehr nach Kaliningrad an

the kasaan times

Kriegstelegramm L. Fünf Minuten vor dem heißen Krieg

the kasaan times

Ist die Offensive der Ukraine gescheitert?

the kasaan times

Kriegstelegramm XXI.

the kasaan times

Mehrere Explosionen erschüttern Kiew

the kasaan times

Kriegstelegramm XLIII. Was noch? Kramatorsk, Butscha, Borodjanka und ukrainische Soldaten, die Russen misshandeln

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXXV. Die Realität in Putins Reich

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*