war destruction in ukrainian city
Ukraine

Kriegstelegramm XXVIII.

Man meint, die Welt sei wahnsinnig geworden und hätte jegliche Vernunft verloren.

Der Krieg in der Ukraine geht in den zweiten Monat.

Augenscheinlich geht das Schlachten der Kriegsparteien weiter.

Botschafter Melnyk forderte heute Morgen im ZDF-MoMa vehement weitere Waffenlieferungen, eine Flugverbotszone, selbst wenn damit der 3. Weltkrieg vor der Haustür stehen würde.

Melnyk fordert und die Welt springt. Gegebenenfalls auch entzwei.

Bei allem Verständnis an der Situation, Melnyk hat nicht das Recht, die Welt in einen Atomkrieg zu stürzen oder überhaupt darüber nachzudenken.

Nur um seine Flugverbotszone zu arrangieren. 

In diesem Zusammenhang ist es sehr schwierig, wie auch der britische Premierminister Johnson unlängst bemerkte, logistisch, Panzer oder anderes schweres Gerät in die Hauptkampfzonen zu verbringen. 

Novaya Gazeta meldet bemerkenswerter Weise, dass 1351 Soldaten in der Ukraine getötet wurden. Sonst geht es um die Yachten der Oligarchen. Nicht um die toten Kinder in der Ukraine.

Der in den letzten Tagen völlig verstummte, Sergei Lawrow spricht im Goebbels-Jargon aus der Berliner Sportpalast- Rede, 1943, von dem totalen Krieg, den der Westen Russland erklärt hätte.  Lawrow: „Diesen Begriff, der in Hitler-Deutschland verwendet wurde, sprechen jetzt europäische Politiker aus, wenn sie davon sprechen, was sie mit der Russischen Föderation tun wollen“, wird Lawrow in den Agenturen (TASS) und in BILD online zitiert.

Offensichtlich desinformiert Lawrow seine schwindende Klientel wieder. Lawrow vergaß zu erwähnen, wie viele zivile Opfer der Bomben-Terror in der Ukraine gekostet hat und warum die Sanktionen überhaupt in Kraft traten. 

Putin, Despot erster Klasse, will den Krieg wie andere Leute die Luft zum Atmen gebrauchen. Die Neue Moskauer Zeitung sieht realistisch Russland als eine Art Insel und für eine lange Zeit.

Mittlerweile zieht sich seine völlig überforderte Armee teilweise zurück.

Die russischen Truppen sind angeschlagen und geschlagen.

Laut Regierungssprecher Peskov, der die passende Ausrede schon parat hatte, meldete TASS: „Der Kreml benennt die US-Bombardierung Jugoslawiens im Jahr 1999 als Schuldigen für die Torpedierung der Weltordnung. Damals habe eine Erosion aller Grundlagen der Weltordnung begonnen, die zur europäischen Sicherheitskrise geführt habe, betonte Kreml-Sprecher Dmitri Peskov“

Tagesschau vom 25.3.1999

Themenverwandte Artikel

Russische Teilmobilmachung weckt Sorge in Deutschland

the kasaan times

Aber in Russland gibt es Widerstand gegen den bizarren Feldzug des Wladimir Putin

the kasaan times

Mehrere Explosionen erschüttern Kiew

the kasaan times

Kriegstelegramm LX. Der Treffen der Ratlosen in Ramstein

the kasaan times

Kriegstelegramm LXIII. – Brief an Scholz und der 3. Weltkrieg

the kasaan times

Russland feuerte nach ukrainischen Angaben am Dienstag wieder 28 Raketen ab

the kasaan times

Explosion und Angriff auf Polen?

the kasaan times

Litauen kündigt erneut Einschränkungen im Güterverkehr nach Kaliningrad an

the kasaan times

Kriegstelegramm LVII. Putin auf dem Weg nach Transnistrien und in den 3. Weltkrieg

the kasaan times

Kriegstelegramm XLVIII. – weitere Eskalation in Sicht

the kasaan times

Borrell bezeichnet Ergebnisse von „Referenden“ in Ukraine als „gefälscht“

the kasaan times

Kriegstelegramm III

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*