Ukraine

Kriegstelegramm XXIX. – von Flüchtlingen, Korridoren und einem Zoo

Titelbild: Beispielbild:

Sibirischer Tiger (Männchen)

Appaloosa – Eigenes Werk

Tausende Flüchtlinge haben es bereits über die Grenzen in Drittstaaten geschafft. Nun wollen Frankreich, Griechenland und die Türkei aus der stark umkämpften Metropole Mariupol eine Evakuierung der Zivilbevölkerung starten.

Tierpark in Mykolajiw


Es sind nicht nur die unzähligen Kinder, denen alles genommen ist – auch die Tiere leiden unter dem Krieg.

Wie sollen sie in den Bunker vor Putins nächstem Gruß kommen?

Sie haben keine Lobby, die Zoomitarbeiter tun, was sie können. Schlafen in dem Tierpark Mykolajiw am Schwarzen Meer. 

Was haben seltene und bedrohte Tiere mit den Fehlern der missratenen Politik gegenüber dem Herrscher im Kreml zu tun? 

Putins Gaunerbande sanktioniert jeden. Nun sollen über dem Tierpark in Mykolajiw Streubomben abgesetzt worden sein. Sie explodieren grundsätzlich verzögert. 

Viertausend Tiere, zum bedrohte Tierarten, die jetzt von Putins Raketen schlicht einfach weggebombt werden. Auch reichen, laut dem Zoodirektor Toptschyji, die Vorräte für die Tiere kaum noch.  

Der 120 Jahre alte Tierpark braucht Hilfe.

Der Bombenhagel trifft immer wieder den Tierpark. Wie die Tiere, die zum Teil nur kompliziert wegtransportiert werden können, in sichere Gefilde kommen können, kann niemand abschätzen. 

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm LXXIX. 261 Soldaten verlassen das Asow-Stahlwerk

the kasaan times

Kriegstelegramm IX

the kasaan times

Pulverfass Ukraine Live Blog 2.Teil

the kasaan times

Kriegstelegramm LXVIV. Attacken

the kasaan times

Kriegstelegramm XLV. Lesin und Marsalek

the kasaan times

Ukraine-Ein Staat fällt und erfindet sich neu

the kasaan times

Kriegstelegramm XL.- Die Ausreden des russischen UN-Gesandten Wassili Alexejewitsch Nebensja

the kasaan times

Kriegstelegramm XLI. Abgefangene Funksprüche über das Unvorstellbare

the kasaan times

Kriegstelegramm XXX. Wladimir Putin schwört auf Atompilze

the kasaan times

Kriegstelegramm LII. Das Stahlwerk Asowstal als letzte Bastion

the kasaan times

Kriegstelegramm LXIII. – Brief an Scholz und der 3. Weltkrieg

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXVIII. Schwedens und Finnlands Beitritt zur NATO und das Metallurgisches Kombinat Asow-Stahl  

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*