Ukraine

Kriegstelegramm XIX.

Titelbild: @ArmedForcesUkr/twitter

Im Krieg wird gestorben

Scheinbar ist der Widerstand gegen die russischen Angreifer so gewaltig, dass die Ukraine tatsächlich den russischen Bären an den Verhandlungstisch zieht.

Man sollte nicht vergessen, dort liegen Menschen, offensichtlich tot, auf der Straße.

Neuartige Waffen

De Ukraine und die CIA werfen Russland den Gebrauch neuartiger Waffen vor. Die hier abgebildeten Täuschkörper sollen in der Flugabwehr verwandt worden sein. Ob die Waffen neuartig sind, bleibt dahingestellt.

Putin zurück im Kreml

Nach fast drei Wochen kehrte Putin zurück in den Kreml. Wo er in der Zwischenzeit war, darüber wurde viel spekuliert. Aber Putin schlägt eiskalter Hass vieler seiner Landsleute mittlerweile entgegen.

Panzer abgeschossen

Wie diese Bilder einer Drohne beweisen, sind auf der Straße russische Panzer abgeschossen worden. Bei der Explosion sollte man nicht vergessen, es sind Menschen, die auch in den Panzern sitzen. Gleichwohl, es sind die Angreifer, die dort nichts zu suchen haben.

Ungeachtet internationaler Proteste, Bitten und Hinweise, ist Putin entschlossen, den Krieg in der Ukraine weiter fortzuführen.

In den Verhandlungslösungen steht eine Idee für die Ukraine wie der Status von Österreich an. Neutral.

Selenskij betonte, dass er derzeit nicht in die NATO eintreten könnte. 

Derweil leiden die Menschen in Mariupol unter unerträglichen Situationen.

Der Bombenterror hat seinen Tribut gefordert.

Wie die Staatengemeinschaft und die Kriegsparteien dabei zusehen können, indem sie Machtspielchen spielen, erschließt sich dem Betrachter nicht. Es weist nur auf ein sehr rigides und menschenverachtendes Konzept der Politik hin.

Russland hat einen Einreisestopp auf US-Politiker erlassen. Darunter auch Biden und Blinken, Clinton, die ehemalige Außenministerin.

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XXXII. Istanbul, Vergiftungen und Kriegsverbrechen

the kasaan times

Kriegstelegramm XVI.

the kasaan times

Presseschau Russische Föderation (1)

the kasaan times

Kriegstelegramm IV.

the kasaan times

Kriegstelegramm XLIV. Von einem Kriegsverbrecher und Massenmörder lässt sich Le Pen finanzieren

the kasaan times

Kriegstelegramm XLIII. Was noch? Kramatorsk, Butscha, Borodjanka und ukrainische Soldaten, die Russen misshandeln

the kasaan times

Ukraine-Ein Staat fällt und erfindet sich neu

the kasaan times

Kriegstelegramm XLIX. -„Unfreundliches Vorgehen“

the kasaan times

Kiew: Russland plant Militärparade am 9. Mai in Mariupol

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXI. Die Rocky-Horror-Putin-Show

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXVII. Stalinistische Filtrationslager

the kasaan times

Die Situation in der Ostukraine entgleitet ins Surreale

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*