Ukraine

In der Stadt Kherson wurden Folterkammern für Kinder gefunden 

Titelbild Beispielbild

Eigentlich unvorstellbar.

Die Stadt Kherson wurde vor einigen Wochen befreit.

Dort wurde eine Folterkammer für Kinder entdeckt. In einer der Kammern sei ein separater Raum gefunden worden, in dem Kinder festgehalten worden sein. Dies legt den Schluss nahe, dass auch Kinder unter der russischen Besatzung zu Misshandlungen hatten.  

„Wir haben in der Region Kherson zehn Folterkammern gefunden, vier davon in der Stadt Kherson. In einer der Folterkammern fanden wir einen separaten Raum, eine Zelle, in der Kinder festgehalten wurden … sogar die Besatzer nannten sie so – eine Kinderzelle…Wir haben dokumentiert, dass die Kinder kein Wasser bekamen, sie bekamen nur jeden zweiten Tag Wasser. Sie bekamen praktisch nichts zu essen.“

Das teilte Dmytro Lubinets, der Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments mit. 

Achtung: Den Wahrheitsgehalt der Vorwürfe können wir nicht sicherstellen, wir haben jedoch entschieden darüber zu berichten.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegram VI.

the kasaan times

Video zeigt russische Soldaten, die verhaftet wurden, weil sie den Einsatz in der Ukraine verweigert haben

the kasaan times

Kiew: Nichts von Explosion der Nord-Stream-Pipeline gewusst

the kasaan times

Putin fährt seelenruhig durch Mariupol

the kasaan times

Kriegstelegramm XXXI. – Mariupol

the kasaan times

Selenskyj vermeldet „erhebliche Erfolge“ bei Gegenoffensive im Osten der Ukraine

the kasaan times

Moskau stellt ukrainisches Akw Saporischschja unter russische Verwaltung

the kasaan times

Kriegstelegramm LXIV. Ist Putin krank?

the kasaan times

Kriegstelegramm XXXIII. – Gas-Notfall-Hysterie- Schulzes Illusion

the kasaan times

Kriegstelegramm LVII. Putin auf dem Weg nach Transnistrien und in den 3. Weltkrieg

the kasaan times

Kriegstelegramm XXVII.

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXIII. Teilweiser Gasstopp

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*