Allgemeine Nachrichten

Großer Rettungseinsatz auf der Nordsee

Titelbild Beispielbild

In der Deutschen Bucht ist es am frühen Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu einer Kollision von zwei Frachtern gekommen.

Zwei Frachter sind kollidiert, eines der Schiffe ist nach dem Zusammenstoß gesunken.

Die Seenotretter sind mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Die Frachter „Polesie“ und „Verity“ waren etwa 24 Kilometer südwestlich der Insel Helgoland und 34 Kilometer nördlich der Insel Langeoog havariert.

Nach Angaben des Havariekommandos ist die „Verity“ gesunken. Eine Person konnte aus dem Wasser gerettet werden. Mehrere Personen werden noch vermisst. Sie sind wahrscheinlich abgetrieben worden.

Das andere Schiff, die „Polesie“, schwimmt noch und ist mit 22 Personen besetzt, die nunmehr evakuiert werden.

Schiffe der Seenotrettung, der Wasserschutzpolizei und des Havariekommandos werden eingesetzt. An der Suche nach den Vermissten beteiligen sich auch ein Hubschrauber der Marine und ein Suchflugzeug.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Fahrräder, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik: Einzelhandel bangt um Nachschub

the kasaan times

Karnevalssession 2023

the kasaan times

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Hamburg sind fünf Menschen ums Leben gekommen

the kasaan times

Frohe Ostern allen Lesern!

the kasaan times

Russland bereitet sich auf eine militärische Konfrontation vor

the kasaan times

Palästinenser: Zahl der Todesopfer nach Eskalation im Nahen Osten steigt auf 29

the kasaan times

Mehr als 400 Migranten stürmen spanische Exklave Melilla

the kasaan times

Illegaler Wildtierhandel

the kasaan times

Geisterfahrer verursacht drei Tote und einen Schwerverletzten-Autobahn gesperrt

the kasaan times

Ausbruch des Nipah-Virus in Indien

the kasaan times

Festnahme in Südkorea nach Fund von toten Kindern in Koffern in Neuseeland

the kasaan times

20 Tote im Himalaya geborgen- Flug TB903 zerschellte an einer Felswand

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*