Schwerpunktthema Wirecard Skandal

Flaschenpost von Jan Marsalek

Jan Marsalek ist ein ehemaliger Manager von Wirecard, einem deutschen Zahlungsdienstleister.

Er war der Chief Operating Officer (COO) des Unternehmens, bis er im Juni 2020 entlassen wurde. Marsalek erlangte internationale Aufmerksamkeit, als bekannt wurde, dass 1,9 Milliarden Euro aus den Konten von Wirecard verschwunden waren.

Er wurde daraufhin beschuldigt, in einen groß angelegten Bilanzbetrug verwickelt zu sein, der zum Zusammenbruch von Wirecard führte. Derzeit ist sein Aufenthaltsort unbekannt, und er gilt als flüchtig und von den deutschen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben. 

Nun hat er sich aus seinem “ Exil“ mit einer schriftlichen Botschaft an das Gericht gewandt, das über die Beteiligung von Ex-Vorstandschef Markus Braun urteilen soll.

Marsalek behauuptet in dem Schreiben, dass es die Drittpartnergeschäfte gegeben hat und er nichts falsch gemacht hätte. Es ist noch nicht einmal klar, ob Marsalek, der sich wie Haub in Moskaus Vororten aufhalten soll, noch lebt. Vielleicht haben sich auch einige seiner Mitstreiter einen Spaß mit dem Gericht erlaubt.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Wirecard-eine Waschstraße für Drogenhändler und das Darknet?

the kasaan times

Wirecard schlimmer geht es nimmer – neue Spuren in Marsaleks Sumpf zu dem Mord an Daphne Caruana Galizia

the kasaan times

Wirecard – Monate zuvor die Bank buchstäblich „ausgeraubt“

the kasaan times

Eine Mischung zwischen Fantomas und Dr. Kimble – Wirecard bizarr – Marsalek auf BKA Fahndungsplakat

the kasaan times

Was wusste Scholz im Wirecard-Skandal?

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*