@Siriporn_kingkaew via Twenty20
Trump

Läutet Trump das Ende von Twitter ein – eine präsidentielle Verfügung sei in Vorbereitung

Update 28.5.2020

Twitter und Trump

Mit  dem sozialen Netzwerk Twitter führte Trump eine Freundschaft, die unverbrüchlich schien. Er konnte hemmungslos politische Gegner verleumden, lügen und hetzen, wie es ihm gerade gefiel.

Während in den USA die Zahl der Coronatoten auf über 100.000 stieg, sinnierte Trump über die Wahl im November. Er baut der unausweichlichen Niederlage vor. Alles andere interessiert den zweifelhaften Despoten in Washington nicht. So stellte er in seinem eigenen Trump-Kosmos fest, dass die Briefwahl mit Wahlfälschung auf eine Stufe gesetzt werden kann. Trump war es egal, dass es erneut zu tödlichen Ausschreitungen gegen Farbige in den USA gekommen war. Corona interessiert die geldgierige Krämerseele aus dem Weißen Haus nicht, er ist fixiert auf den Machterhalt um jeden Preis.

Twitter ließ den Trump’schen Erguss diesmal mit einem Faktencheck auf die Timeline.  Mit dem Resultat, dass Trump als Lügner dastand. Das war richtig und gut so.

Sogleich polterte Trump los und ließ verkünden, dass er Twitter reglementieren wolle oder gleich ganz schließen. Am heutigen Morgen kam dann die Nachricht, dass er per Verfügung „etwas“ anweisen wolle. Eine präsidentielle Verfügung sei in Vorbereitung, hörte man aus dem Weißen Haus.

Weil ihm die Enttarnung seiner Propagandalügen im Wahlkampf zum Verhängnis werden kann, wird davon ausgegangen, dass Trump Twitter zukünftig zensieren lässt oder ganz schließen will.

Mit abstrusen Verschwörungstheorien zum zweifelhaften Wahlsieg 

Die Amerikaner haben es derzeit nicht einfach. Sie sind nicht zu beneiden. Die USA werden von einem Präsidenten regiert, der offensichtlich nicht mehr auf der Höhe seiner geistigen Kraft zu sein scheint. Trump offenbart, dass ihm ein US $ mehr bedeutet als ein Leben. Wie bei einem jeden Demagogen zeigt es sich, dass das Fundament, auf dem Trump steht, brüchig und durchlässig ist.

Wem das noch nicht aufgefallen ist, Donald Trump wird immer erfinderischer, umso näher der Wahltermin in den Vereinigten Staaten rückt. Er ist ein gieriger Präsident, dem der eigene Profit näher ist als das Volk. Auf dezidierte Fragen hin, zeigt er sein absolutes Unvermögen oder löst die Pressekonferenz einfach auf.

Seit Monaten strickt Donald Trump an der Legende, dass die Chinesen im Labor einen Virus gezüchtet hätten, der bedeutend weniger Todesopfer in den USA gekostet hatte als zuvor  prognostiziert wurden.

Trump öffnet die Wirtschaft, ein Entschluss, der unter Umständen Tür und Tor für weitere tausende Tote öffnet. Trump will es ermöglichen.  Ganz im Sinne von: “ America first“

Trump, der bewiesen hat, dass ihm menschliches Leben nichts bedeutet, fabuliert nunmehr über den Virus, der in China seinen Ursprung genommen hat. Es hat nichts mehr mit der Realität zu tun, was er an Fakten bringt.

Mit Chinas Machthabern will er laut Agenturberichten nicht mehr sprechen. Xi hatte er zuvor als seinen Freund bezeichnet, wie so viele, die er als seinen engeren Kreis der Weltpolitik wahrgenommen hatte. Trump lügt und betrügt das amerikanische Volk um weitere Menschenleben, die er gerne für einen weiteren Wahlsieg in Kauf nimmt. Nun möchte er, dass an den Zahlen der Coronakrise nach unten manipuliert wird. Die Toten sollen Trump nicht im Wahlkampf schaden. Wie jeder Diktator spricht Trump in Superlativen, um deren Nennung er nicht verlegen ist.

Wer Donald Trump beobachtet, stellt leider fest:  Trump hat den Virus weder intellektuell noch in seiner Dimension begriffen und sucht nun nach einem gefälligen Sündenbock, den er diesmal nicht bei den Demokraten suchen kann, sondern nur in China. Seine Vorträge werden mit den Tagen immer abstrakter und gestammelter. Derweil scharrt Trump die Speichellecker seines Systems um sich, feuert Kritiker, sinniert über Bestrafungen aller Andersdenkenden. Trump eskaliert die Gewalt gegen für ihn unpassende Mitglieder der Gesellschaft. Ihm ist es gelungen, aus den USA eine auf ihn zugeschnittene Diktatur zu machen.

Das und der Tod Tausender sind die Errungenschaften des US-Präsidenten und seiner jämmerlichen Claqueure.

Themenverwandte Artikel

Trump – ein desinformierender und pöbelnder Flegel in der größten Krise seit dem 2.Weltkrieg

the kasaan times

Die US Wahl-Soap geht weiter- in der Hauptrolle der Spalter und Hochverräter Donald Trump

Die Redaktion

Kellyanne Conway- Spitzname “ Alternativer Fakt“

the kasaan times

Trump geht – Gott sei Dank!

Die Redaktion

Realitäten in Washington, während Trump seine Antrittsrede hielt

the kasaan times

Trump und Kim treffen sich an der innerkoreanischen Grenze

the kasaan times

Trump und sein bizarres Umfeld werden nimmermüde Wahlbetrug zu unterstellen

Die Redaktion

Trumpistan oder die neue Sezession in den USA

the kasaan times

Gespaltenes Land

the kasaan times

Trump-Ticker

the kasaan times

Breitbart Hetzer Steve Bannon von Trump für verrückt erklärt

the kasaan times

Donald John Trump-ein menschenverachtender Zyniker als „Präsident“ der USA

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*