Fernsehen

Die Straßen von San Francisco

Die Straßen von San Francisco ist eine Fernsehserie, die erstmals 1972 ausgestrahlt wurde und fünf Staffeln lang lief. Die Serie wurde von Michael Douglas und Karl Malden in Szene gesetzt, die zwei Polizeidetektive spielten, die in San Francisco Verbrechen aufklären.

Die Straßen von San Francisco spielt in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren, als die Hippie-Kultur und der Protest gegen den Vietnamkrieg auf ihrem Höhepunkt waren. Es handelt sich um eine Krimiserie mit Episoden, die von Drogenhandel bis hin zu Mord reichen. Die Serie wurde von 1972 bis 1977 fünf Staffeln lang auf ABC ausgestrahlt.

In der Serie spielt Karl Malden den altgedienten Detective Michael Stone, der in den Polizeidienst zurückkehrt, nachdem er im Dienst angeschossen wurde, und Michael Douglas seinen jungen Partner, Inspector Steve Keller.

Die Serie zeigt die Arbeit von zwei Polizisten mit sehr unterschiedlichen Philosophien: Stones buchstabengetreues Auftreten steht im Gegensatz zu Kellers freizügigerem Stil.

Die Serie wurde zu einer der am längsten laufenden Fernsehserien, bevor sie 1977 abgesetzt wurde.

Themenverwandte Artikel

IBES 2020 – die kritische Demontage des Dschungelcamps und der deutschen Einheit

the kasaan times

„Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“

Die Redaktion

Am Tatortset mit Axel Milberg – Borowski und das dunkle Netz –

Die Redaktion

Damals in der Lindenstraße

the kasaan times

Tatort-Schätzchen

the kasaan times

Was die Welt sonst noch bewegte: Das nachdenkliche Lümmelcamp

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*