Allgemeine Nachrichten


Die Gewerkschaft ver.di setzt ihren Warnstreik fort            

Titelbild:Beispielbild: Deutsche Post AG

Die Gewerkschaft ver.di hat die Warnstreiks bei der Deutschen Post fortgesetzt.                                                   

Am Freitag lag der Schwerpunkt auf den Brief- und Paketzentren. Heute, am Samstag sind die Zusteller bundesweit aufgerufen, zu streiken. 

Laut Angaben von ver.di beteiligten sich am Donnerstag und Freitag etwa 15.000 Beschäftigte.                           

Die Gewerkschaft verlangt eine Lohnerhöhung von 15 Prozent. Die Post lehnt die Annahme des Angebots ab.

Auch in der kommenden Woche werden die Postzentren von verdi weiter bestreikt, teilte ver.di mit.

Zu den Problemen, die mit der Briefstellung ohnehin existieren, kommt jetzt eine Welle von Streiks, mit der ver.di in unsicheren Zeiten die Lohnforderung durchsetzen will.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Verdi-Warnstreik eher mau

the kasaan times

Weit weg von Gott und Glaube

the kasaan times

Überschwemmungen in der Emilia-Romagna fordern neun Menschenleben

the kasaan times

Zwei Schweden in Brüssel erschossen

the kasaan times

Lula gewinnt hart umkämpfte Präsidentschaftswahl in Brasilien

the kasaan times

Ab heute will die GDL streiken

the kasaan times

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Hamburg sind fünf Menschen ums Leben gekommen

the kasaan times

Staatsanwalt: Weinstein nutzte seine Macht systematisch für Vergewaltigungen

the kasaan times

„Die Menschheit steuert auf den Abgrund zu“

the kasaan times

Schicksalstage für Julian Assange

the kasaan times

Kalter Krieg reloaded-Brittney Griner in San Antonio /Texas gelandet

the kasaan times

Hochwassersituation in Deutschland ist kritisch

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*