Allgemeine Nachrichten

Bandenkriminalität in Schweden – Ein Kommissar Beck von Nöten

Titelbild: Malmö Beispielbild

Die Gewalt in den Vorstädten prägte die Parlamentswahl Schwedens im Jahr 2022.

Mit dem politischen Rechtsruck wollen Regierung und Polizei nun härtere Maßnahmen ergreifen. In Schweden wurden im Jahr 2022 so viele Menschen erschossen wie nie zuvor.

Malmö und Stockholm sind besonders betroffen.

Nun gab es in Stockholm in der letzten Woche drei Sprengsätze, die explodierten. Täter unbekannt und wahrscheinlich dem Clan-Millieu, das sich über Jahre dort bildete, zuzurechnen.

In keinem anderen europäischen Land ist der Drogenhandel so verbreitet. Die Täter und Opfer sind häufig junge Männer, die Mitglieder verschiedener Clans oder Banden sind oder auch Unbeteiligte , die auf der Straße in einen Schusswechsel oder eine Bombenexplosion geraten.

In der Nacht wurde in Huvudsta in Solna ein Mann aus nächster Nähe mit einer Schusswaffe getötet. 

Eine Reihe von Gewalttaten in Stockholm sind in letzter Zeit bekannt geworden. Die Polizei befindet sich in einer prekären Lage und wurde mit 190 zusätzlichen Polizisten unterstützt.

„Das sind Menschen mit einem extremen Gewaltkapital“, erklärte Ministerpräsident Ulf Kristersson über die Gewaltwelle, wie das Svenska Dagbladet schrieb.

Die kriminellen Netzwerke der Vorstädte haben sich in den letzten Jahren zu einer festen Einrichtung entwickelt.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Annalena Baerbock bei Sergej Lawrow

the kasaan times

Eine Attacke mit K.o.-Tropfen auf mehrere Frauen beim Sommerfest der SPD-Fraktion hat in Berlin große Beunruhigung ausgelöst. „Wir sind alle entsetzt über diesen unglaublichen Vorgang“, schrieb Parlamentsgeschäftsführerin Katja Mast.

the kasaan times

Mehr als 400 Migranten stürmen spanische Exklave Melilla

the kasaan times

Mobile militärische wird Infrastruktur digitalisiert

the kasaan times

Wird Sanna Marin wiedergewählt?

the kasaan times

Marsalek-Teil eines russischen Spionagerings

the kasaan times

Nun die Affenpocken

the kasaan times

Kolumbianischer Ex-Polizist nimmt nach Glyphosat-Kontakt Sterbehilfe in Anspruch

the kasaan times

Beerdigung des emeritierten Papstes Benedikt XVI.

the kasaan times

Ab 17.00 Uhr-Streik bei der Post

the kasaan times

UN-Bericht: 50 Millionen Menschen weltweit in „moderner Sklaverei“ gefangen

the kasaan times

Bahn stellt Fernverkehr in Norddeutschland vorerst ein

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*