Von Ben Shread / Cabinet Office, OGL 3, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=83764351
Brexit

BoJo’s kalter Putsch – der Junior-Diktator Europas Boris Johnson

Neudiktator Boris Johnson

Nur noch das britische Volk kann mit dem Abstimmen vieler tausend Füße den scheinbar vom Größenwahnsinn gepackten Premierminister Boris Johnson in seinem irrwitzigen Unterfangen stoppen, am 31. Oktober die Europäische Union, per No Deal zu verlassen. Johnson setzt seine scheinbar von unsäglicher Geldgier und Menschenverachtung getriebene Politik des absoluten Brexits durch. Dabei nimmt er Hungersnöte und Versorgungsengpässe im Vereinigten Königreich genauso in Kauf, wie das antidemokratische Schließen des Parlaments, um sein Konzept durchzusetzen.

Was Boris Johnson eigentlich plant, weiß niemand.

Netter Mann mit bösem Charakter 

Johnson, dem Geld näher ist als das Wohl der Bevölkerung, ist ein widerlicher Diktator, der für den Profit zum elenden Speichellecker des pathologischen Lügengebäudes der Populisten um Trump wurde. Johnson würde sogar das Töten in Irland wieder in Kauf nehmen, wenn der Profit für die Günstlinge des Systems stimmt, die derzeit das Vereinigte Königreich zerstören.

Einige in der um Jeremy Corbyn versammelten eher kläglichen Opposition mutmaßen hinter den unsinnigen Manövern der Trump-Marionette Johnson die Ausrichtung zu Neuwahlen, die Johnson gerne gewinnen möchte.  Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass sich an der von der Königin mittlerweile abgesegneten Prorogation der Sommerferien der britischen Parlamentarier etwas ändert. Johnson hat in beschämender Weise eine der ältesten Demokratien zu einer Diktatur entehrt.  Was oder wen Johnson reitet, kann sich niemand vorstellen. Er ist einer der schlimmsten Premierminister des Vereinigten Königreiches und eigentlich ein Hochverräter am britischen Volk.

Heute protestierten tausende Bürger in London gegen den Austritt aus der EU. Johnson entehrt die althergebrachten moralischen Vorstellungen eines Vereinigten Königreiches und macht das UK zu einer elenden Diktatur. Europa sollte das UK dafür bestrafen, um den Populismus auch dort unter Kontrolle zu bekommen. Zu verhandeln gibt es sowieso nichts mehr.

Er ist einer der Populisten, die mit der Welle Trump nach oben gespült wurden. Hoffentlich verschwindet er genauso schnell wieder, wie er gekommen ist. England wird zur Schande Europas.

Themenverwandte Artikel

Ohne Not das Land völlig gegen die Wand gefahren – Theresa May und der Brexit

the kasaan times

Gestern in Canterbury

the kasaan times

Die Brexit-Lüge (1/8 Teil)

the kasaan times

Witzveranstaltung Brexit

the kasaan times

May’s Brexit

Die Redaktion

Brexit – Die Fälschung des 21. Jahrhunderts?

the kasaan times

Boris Johnson zurückgetreten

Die Redaktion

Mr. Brexit triumphiert einen Moment-Chaos in Calais und Dover

Die Redaktion

Gibraltars Affen haben eine eigene Meinung über den Brexit

Die Redaktion

Deutliche Worte aus Europa zum Brexit

the kasaan times

Update: Großbritannien als Republik – der Skandal um Prinz Andrew könnte es ermöglichen

the kasaan times

Brexit – Liveticker – 3. Anlauf ins Nichts

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*