crop cyber spy typing on computer keyboard while hacking system
Scammer Alarm

Wieder Phishing-Scam mit Fake-DKB

Gerade vor ein paar Tagen berichteten wir von einer neuen Phishingmethode mit einer Fake-DKB Mail. Nun legen die Täter nach und ändern die Taktik. Achten Sie bitte auf die Hinweise im Artikel unten.

screenshot, kasaan media, 2022

Hinter dem Link wartet der finanzielle Alptraum

Derzeit werden Millionen dieser E-Mails versendet.

Aber wie der Text schon annehmen lässt, werden Kunden immer noch mit dieser E-Mail geschädigt. Und zwar erheblich.
Achten Sie zunächst auf Rechtschreibung und den Sinn des Textes.

Keine Bank, einschließlich der DKB, wird Sie per E-Mail über diese Änderungen informieren. Die Täter interessieren nur die persönlichen Daten und die PIN des Kontos. Die Täter räumen dann Ihr Konto leer. Nach dem
Link gibt es ein Fenster, in dem Sie alle Daten eingeben müssen. Tun Sie es nicht!


Geben Sie in solchen Fällen niemals Ihre PIN oder Adresse an. Die Täter verkaufen die Daten an
Dritte, ggf. an kriminelle Organisationen, Geldwäscher etc.
Es ist nicht schwer vorstellbar, was diese sie mit Daten anstellen können.

Klicken Sie nicht auf den Link in der E-Mail. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihre Bank-Hotline.

Löschen Sie andere E-Mails mit dem selben Inhalt wie diese. Wenn Sie von der
-E-Mail getäuscht wurden, wenden Sie sich bitte sofort an Ihre Bank und gehen Sie zur Polizei.


Von vielen Banken wurden in den letzten Tagen E-Mails mit dem selben Inhalt versandt.

Themenverwandte Artikel

Märchen aus 1001 Nacht – diesmal Flüchtlings-Scam

the kasaan times

Übler Scam im Namen der Volksbank mittels gespoofter Mail-Adressen

the kasaan times

Voodoo bei DHL – DHL als Helfer von Cyberkriminellen?

the kasaan times

Bettelscam aus Gambia in sozialen Netzwerken

the kasaan times

Geldkisten aus New York

the kasaan times

Achtung- Übles Phishing mit Sparkassen-Scam

the kasaan times

Die Schande Afrikas 5. Teil – „Goldjargon“ – brutalstes Treiben afrikanischer Banden in Europa

the kasaan times

Armselige Abzocke mit Zollgebühren

the kasaan times

IBES Nigeria – Gage im Scammercamp von Abuja: 35,5 Millionen US Dollar

the kasaan times

Phishing mit der Hypovereinsbank

the kasaan times

Die Schande Afrikas (4.Teil)

the kasaan times

„Vertrauliche Nachricht“ aus dem Irak

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*