Allgemeine Nachrichten

Stress für den Exil-Kanzler Thomas Niemeyer

Der Exmann von Sarah Wagenknecht und selbsternannter Kanzler Deutschlands wurde nunmehr auch von der Polizei durchsucht. Aufgrund einer bizarren Geschichte, wie es mehrere Zeitungen berichten, wurde Thomas Niemeyer von Polizeikräften durchsucht.

Nachdem er wohl in Verbindung zu den Reichsbürgern und Prinz Reuß gestanden hat, und der Kontakt zu Wladimir Putin, Sergej Lawrow haben soll.
Niemeyer hatte bei einer dubiosen Veranstaltung in Wittenberg von einer sogenannten Swetlana Unterlagen zugesteckt bekommen, die er dem Bundesamt für Verfassungsschutz übergeben hatte, aber augenscheinlich nicht vollständig.

Deshalb wurde er nunmehr durchsucht, wie der Spiegel berichtete – in diesem Zusammenhang als Zeuge, nicht als Beschuldigter.

Doch wunderte sich der Exil-Kanzler über die Art, wie er behandelt wurde.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Ungeheuere Machenschaften- SPD-Politiker in Dresden angegriffen-17-Jähriger stellt sich

the kasaan times

Die Rechte der leiblichen Väter werden durch Karlsruhe gestärkt

the kasaan times

Evakuierung aller Fahrgäste aus dem Tunnel Terfen erfolgreich

the kasaan times

Letzte Generation eine Sektenstruktur?

the kasaan times

Bei einer Demonstration von Landwirten in den Niederlanden hat die Polizei Warnschüsse und auch gezielte Schüsse abgegeben. Die Bauern im Land demonstrieren seit Wochen gegen Pläne der Regierung, den Stickoxidausstoß drastisch zu senken.

the kasaan times

Tesla ohne Strom-linksextreme „Vulkangruppe“ zerstört Strommasten

the kasaan times

Dutzende Menschen erleiden bei Halloween-Feierlichkeiten in Seoul Herzstillstand

the kasaan times

Endlich- der Veteranentag

the kasaan times

Viertes Leck in Nord-Stream-Pipelines entdeckt

the kasaan times

„Stern“: Attila Hildmann hält sich im türkischen Kartepe versteckt

the kasaan times

Tödlicher Nashornunfall im Salzburger Zoo

the kasaan times

Robert Fico – ein weiterer Populist fällt völlig aus dem Rahmen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*