Allgemeine Nachrichten

Razzia mit 250 Beamten gegen russischen Oligarchen wegen Sanktionsverstoß

München, Deutschland

Mit einer groß angelegten Razzia mit rund 250 Beamten sind das Bundeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch gegen einen russischen Staatsbürger sowie vier weitere Beschuldigte vorgegangen. Es gehe um den Anfangsverdacht eines Verstoßes gegen das Außenwirtschaftsgesetz, teilten die Münchner Ermittler mit. Insgesamt würden 24 Objekte in Bayern, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Hamburg durchsucht.

Angaben zur Identität des beschuldigten Russen wollten die Münchner Ermittler nicht machen. Nach Informationen des Magazins „Spiegel“ und des Bayerischen Rundfunks handelt es sich um den russischen Milliardär Alischer Usmanow, der ein Unterstützer des russischen Präsidenten Wladimir Putin sein soll.

Der Staatsanwaltschaft zufolge soll der beschuldigte russische Staatsbürger auch nach Aufnahme auf die Sanktionsliste der EU am 28. Februar seine Immobilien in Oberbayern von einer Sicherheitsfirma bewacht haben lassen. Durch die Bezahlung dieser Bewachungsdienste habe er dem Verfügungsverbot über eingefrorene Gelder zuwidergehandelt. Den vier weiteren Beschuldigten werde vorgeworfen, durch die Erbringung der Bewachungsdienste oder deren Unterstützung und die Entgegennahme der Bezahlung Beihilfe zu dem Verstoß geleistet zu haben.

Weitergehende Auskünfte wollte die Staatsanwaltschaft nicht geben. Dem „Spiegel“ zufolge handelt es sich bei den Immobilien auch um Besitz von Usmanow am Tegernsee. Dem Magazin und dem Bayerischen Rundfunk zufolge wird Usmanow auch Steuerhinterziehung vorgeworfen – dazu machten die Ermittler zunächst aber keine Angaben.

ran/ul

© Agence France-Presse

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Evakuierte aus dem Sudan in Berlin eingetroffen

the kasaan times

Die Kampagne #IdentifyMe

the kasaan times

Große Weltkriegsbombe in Frankfurter Stadtteil Bockenheim gefunden

the kasaan times

Beweiskette deutet auf schwere Sabotage an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 hin

the kasaan times

Pornhub und die laufende Spamlawine

the kasaan times

Drogenbaron „El Chapo“ beantragt Aufhebung seines Urteils

the kasaan times

Mit der Beschlagnahmung von 3,2 Tonnen Kokain auf See haben die neuseeländischen Behörden einem internationalen Verbrechersyndikat einen schweren Schlag versetzt

the kasaan times

Kleinbürgerliche Idylle statt „Volks-Chappi“- Burkhard Garweg

the kasaan times

Heute Nacht werden in Deutschland die Uhren um eine Stunde zurückgedreht- die Winterzeit beginnt

the kasaan times

Palästinenser: Zahl der Todesopfer nach Eskalation im Nahen Osten steigt auf 29

the kasaan times

Wimmernden Säugling im Gebüsch ausgesetzt

the kasaan times

Schmuggel von über 860.000 Zigaretten wird vom Zoll verhindert

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*