bofrost DE
Großbritannien

Nun ist er König – Charles III.

Titelbild: Die Gold State Coach, Royal Mews, London Crochet.david (talk) – Eigenes Werk

In einer historischen Krönungszeremonie, an der Millionen von Menschen an den Bildschirmen weltweit teilnahmen, versprach König Charles, sein Leben für sein Land einzusetzen. Soweit – so gut.

Zahlreiche Staatsoberhäupter und Prominente aus aller Welt sowie Mitglieder der königlichen Familie nahmen an dem Gottesdienst teil.

Charles III. gelang es nicht, die Zeremonie, die von unglaublicher Musik hinterlegt war, zu verschlanken. Das misslang.

Das Auftreten war nicht mehr zeitgemäß, die Kutsche eher verstörend golden, als diese dann zum Buckingham Palace abrollte, das huldvolle Winken für die Menschen, später auch vom Balkon, praktiziert wurde. Charles und seine Queen Consort eine Zugabe hinlegten, als der Vorhang schon gefallen war.

Arme Pferde

In einer Zeit, wo durch die britischen Nationalismus, den Brexit, Menschen schlicht hungern, rollte der Monarch, samt seiner Angetrauten durch die Straßen von London. In der goldenen Kutsche aus 1765, man beneidete die Pferde nicht, die das Gefährt zogen.

Der Monarch leistete den Amtseid an der Seite von Königin Camilla im Beisein von Staatschefs aus aller Welt, Honoratioren und Mitgliedern des Königshauses. Er war ewig Prinz und es schien, als würde die von allen Menschen geliebte Queen, ihren etwas weltfremden Sohn überleben, der heute im Hermelinmäntelchen seinen Segen empfing.

Charles III. großer Moment: DAS ist die Krönung

Es ist der absolute Höhepunkt der Jahrhundertkrönung: Charles III. bekommt in der Westminster Abbey die Edwardskrone aufgesetzt. Er schließt die Augen, hält sie einige Sekunden geschlossen. Rührend. #charles #krönung #könig ———————————————————————————————- 🔴 BILD IM TV Hol dir unseren Sender auf deinen Fernseher!


Rauch erfüllte die übliche Reiterparade, als genau in dem Augenblick, als Charles die Krone von St. Edward aufgesetzt wurde, Salut geschossen wurde. Charles, nach Jahrzehnten des Prinzen-Daseins, die Krone auf dem Haupt trug.

Sie schien für ihn zu schwer.

King Charles’s Coronation: Watch highlights from the historic day as the UK celebrates new monarch

Watch highlights from the Coronation of King Charles III. The momentous occasion took place in Westminster Abbey after a short procession from Buckingham Palace in a golden state coach. #breakingnews #royalfamily #coronation #kingcharles #princeharry #princewilliam Keep up to date with the latest news at https://www.gbnews.com Twitter: https://twitter.com/GBNEWS Facebook: https://www.facebook.com/GBNewsOnline Download the GB News app!


Tausende von königlichen Fans, die bei strömendem Regen im Freien kampiert hatten, riefen „God Save the King!“ In diesem Moment schien Diana und ihr Schicksal vergessen. Damals, 1997. Die Zweifel, die an der britischen Monarchie seitdem nagten.

Prinz William schwor seinem Vater die Treue und sagte: „Ich, William, Prinz von Wales, gelobe dir meine Treue und werde dir als dein Lehnsmann mit Leib und Leben treu sein. So wahr mir Gott helfe.“

Harry, der ungeliebte Sohn, der Sündenbock für Diana, für den Frust der Monarchie, und sein zurecht in Ungnade der Royals gefallene Bruder Andrew, waren da schon nicht mehr sichtbar.

Prince Harry arrives at King Charles III’s coronation

Prince Harry has arrived at Westminster Abbey for the coronation of his father, King Charles III. “ Subscribe to TODAY: http://on.today.com/SubscribeToTODAY “ Watch the latest from TODAY: http://bit.ly/LatestTODAY About: TODAY brings you the latest headlines and expert tips on money, health and parenting.

Unter den Anwesenden befand sich auch Prinz Harry, der der Einladung seines Vaters gefolgt war, um an seinem großen Tag teilzunehmen,obwohl Meghan Markle wegen des Geburtstags von Archie in den USA geblieben war. Später schmetterte er eher lustlos „God save the King!„, umgeben von entfernter Verwandtschaft und befremdlich weit entfernt von seinem Vater.

Einige alte Traditionen blieben jedoch erhalten, darunter die private Salbung mit heiligem Öl, die hinter einem Vorhang stattfand. Weil es der Moment zwischen Charles und Gott war. In dieser Reihenfolge und nicht anders.

Er war auch der erste Monarch, der bei einer Krönung öffentlich betete und versprach, „ein Segen für alle deine Kinder zu sein, gleich welchen Glaubens und welcher Konfession“. Gewöhnlich wurde nur für die Protestanten gebetet. Die Glaubensfreiheit scheint bei Charles III. im 21. Jahrhundert angekommen.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Der Abgesang auf Boris Johnson

the kasaan times

Auch unter Keir Starmer kehrt Großbritannien nicht in die EU zurück

the kasaan times

Chaotische Abstimmung im britischen Parlament setzt Truss weiter unter Druck

the kasaan times

Live – die Prozession für die Queen in London

the kasaan times

Stil-Ikone Meghan Markle bei der Beerdigung von Elizabeth II.

the kasaan times

Russische Medien erlügen Desinformation über den Tod von Charles III.

the kasaan times

Deportationsflüge nach Ruanda rechtens

the kasaan times

London am Tag

the kasaan times

Boris Johnson übersteht Misstrauensvotum

the kasaan times

Der Dschungel mutiert zum französischen Zankapfel

Die Redaktion

Das britische Gesundheitssystem ist durch den Brexit am Ende

the kasaan times

Abschiebungen nach Ruanda in erster Lesung durch das britische Parlament

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*