Großbritannien

Erste Illegale aus Großbritannien werden nach Ruanda abgeschoben

Nach der Entscheidung zahlloser Gerichte, kann heute Abend der erste Abschiebeflug illegaler Flüchtlinge nach Ruanda beginnen. Darunter soll ein Albaner sein.

DIe Brexit-Johnson Regierung hatte den zweifelhaften Plan mit dem Regime von Langzeit-Präsident Kagame ausgeheckt. Angeblich sollen sich die dadurch die illegalen Abschiebungen reduzieren. Großbritannien zahlt für die Unterbringung der Flüchtlinge in Ruanda. Bezeichnenderweise heisst die Unterbringung „Hope Hostel

DIe Flüchtlinge sollen abgeschreckt werden über den Ärmelkanal nach Großbritannien einzureisen.

Menschenrechtsorganisationen und selbst die UN bezeichnen diesen Deal als höchstbedenklich. Die britische Opposition bezeichnet die Deportationen als „Schande für die Nation“

Der erste Flieger wird heute Abend, laut Sky News, starten.

Themenverwandte Artikel

Der Dschungel mutiert zum französischen Zankapfel

Die Redaktion

UK Brexit – Bitte, lasst die Briten ziehen!

the kasaan times

Boris Johnson übersteht Misstrauensvotum

the kasaan times

London am Tag

the kasaan times

Klein- England: Manipulierter Protest gegen Polit-Zocker

the kasaan times

Trooping the Colour-damals und heute

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*