Iran Menschenrechte Todesstrafe

Nach Hinrichtung im Iran wurde der Botschafter in Berlin einbestellt 

Titelbild Bespielbild: Evin-Gefängnis

Ehsan Iranروزی روزگاری اوین – عکسها از وبلاگ خرداد 88 from Flickr

Evin House of Detention

  

Im Kontext der Hinrichtung eines 23-jährigen Demonstranten, wurde der iranische Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt. Die Hinrichtung wurde als menschenverachtend gewertet. 

Die Dienstherrin Annalena Baerbock hatte eine harte Reaktion der EU aus Irland angekündigt, die Minister wollen sich ab Montag in Brüssel darüber verständigen. 

Aus inoffiziellen Quellen vernimmt man, dass weitere zwölf Personen zum Tode verurteilt wurden, die an den Protesten teilgenommen haben.

Die Proteste gegen das Mullahregime reißen derweil nicht ab.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Triage

Die Redaktion

Hinrichtung mit Stickstoff wird durchgeführt

the kasaan times

Das iranische Terrorregime gerät vollkommen in Vergessenheit

the kasaan times

Erschreckende Bilanz am 40. Jahrestag der Mullah – Revolution

the kasaan times

Ehemaliger Minister Akbari hingerichtet

the kasaan times

Im Iran wurden drei Männer heute Morgen hingerichtet

the kasaan times

Krieg zwischen Iran und Israel nur noch eine Frage der Zeit

the kasaan times

Der polnische Ministerpräsident ist für die Todesstrafe

the kasaan times

Durch zwei weitere Hinrichtungen eskaliert die Lage im Iran völlig

the kasaan times

Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei (2.12.)

the kasaan times

Iranische Justiz meldet vier Tote nach Brand im Ewin-Gefängnis in Teheran

the kasaan times

Revolution im Iran?

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*