Italien

Meloni übernimmt formell die Regierungsgeschäfte Italiens von Vorgänger Draghi

Titelbild: Italiens neue Ministerpräsidentin Giorgia Meloni (L) sitzt in einem Auto, als sie am 22. Oktober 2022 zur Vereidigungszeremonie der neuen italienischen Regierung im Quirinalspalast in Rom ankommt. (Foto von GIUSEPPE LAMI / ANSA / AFP)

Rom, Italien

Die neue italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni übernimmt am Sonntag formell die Regierungsgeschäfte von ihrem Vorgänger Mario Draghi. Die Zeremonie der Amtsübergabe findet am Regierungssitz, dem Palazzo Chigi in Rom, statt (10.30 Uhr). Die Vorsitzende der ultrarechten Fratelli d’Italia (FDI) war am Samstag als Ministerpräsidentin vereidigt worden.

Im Anschluss an die Zeremonie mit Draghi wird Meloni die erste Kabinettssitzung ihrer Regierung leiten. Die 45-Jährige führt die am weitesten rechts stehende Regierung Italiens seit 1946 an. Stellvertretende Regierungschefs sind Matteo Salvini und Antonio Tajani von Melonis Koalitionspartnern. Salvini von der rechtsnationalen Lega-Partei ist nun auch Verkehrsminister. Tajani von der konservativen Forza Italia (FI), ehemaliger Präsident des Europaparlaments, hat das Amt des Außenministers inne.

dja/ju

Themenverwandte Artikel

Italien wählt ein neues Parlament – Rechtsbündnis in Umfragen vorne

the kasaan times

Zahl der Toten nach Unwettern in Mittelitalien auf elf gestiegen

the kasaan times

Eine Ultrarechte an der Schwelle zur Macht in Italien

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*