Nordkorea

Kim Jong-un zündelt weiter- Nordkorea testet ICBM

Titelbild: Bauähnliche Rakete Beispielbild: UNHA Rakete, 2012

Wieder hat Nordkorea mehrere ballistische Raketen abgefeuert. Eine  davon soll eine Interkontinentalrakete gewesen sein.

Bei einer der Raketen könnte es sich um eine Interkontinentalrakete (ICBM) gehandelt haben, erklärten Südkoreas Sicherheitskreise. Weiterhin wurden mindestens zwei Kurzstreckenraketen gestartet.

Der japanische Verteidigungsminister Hamada gab später bekannt, dass die Rakete über dem Japanischen Meer aus den Augen verloren wurde, und korrigierte die Behauptung der Regierung, sie sei über Japan geflogen.

Die Raketenteile waren, nach Angaben der japanischen Regierung,  mehr als 1100 Kilometer östlich von Japan in den Pazifischen Ozean gefallen.

ICBM-Raketen sind Träger der nuklearen Sprengköpfe im  Waffenarsenal Nordkoreas und haben die  größte Reichweite.

Nordkorea, eines der ärmsten Länder der Welt, startet seit Wochen immer wieder Raketen.

Es lässt nichts Gutes vermuten, liest man die martialischen Bemerkungen des Apparates in Pjöngjang. Zu den wochenlangen Raketentests, die Südkorea und Japan provozieren sollen, schrieb das nordkoreanische Blatt Chongnyon Chonwi am 13.10. 2022: (Übersetzung aus dem Koreanischen der Quelle)

„Am 12. Oktober wurde ein Testabschuss von strategischen Marschflugkörpern mit großer Reichweite erfolgreich durchgeführt. Dabei wurden starke praktische Maßnahmen ergriffen, um die nationale Kriegsabschreckung entsprechend der herrschenden Situation und der Revolution deutlich zu verstärken.

Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (WPK) und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission der WPK, leitete den Testabschuss der strategischen Marschflugkörper mit großer Reichweite vor Ort.

Mitglieder der Zentralen Militärkommission der Partei beobachteten den Testabschuss.

Ziel des Testschusses war es, die Kampfeffizienz und Schlagkraft der strategischen Marschflugkörper mit großer Reichweite, die in den Einheiten der koreanischen Volksarmee für den Einsatz taktischer Nuklearwaffen stationiert sind, weiter zu verbessern und die Zuverlässigkeit und technische Sicherheit des gesamten operativen Anwendungssystems zu bestätigen.

Zwei strategische Marschflugkörper mit großer Reichweite flogen 10 234 Sekunden lang auf einer ovalen und einer Muster-8-Flugbahn am Himmel über dem Westmeer Koreas und trafen das 2 000 km entfernte Ziel deutlich.

Der erfolgreiche Testabschuss bewies eindeutig die Richtigkeit, die technischen Vorteile und die tatsächliche Kriegseffizienz des gesamten Waffensystems.

Der verehrte Genosse Kim Jong Un brachte seine große Zufriedenheit über das Ergebnis des Tests zum Ausdruck und würdigte die hohe Reaktionsfähigkeit unserer nuklearen Kampftruppen, die erneut bewiesen haben, dass sie für den tatsächlichen Krieg bestens gerüstet sind, um die Feinde durch den bedingungslosen, mobilen, präzisen und mächtigen Gegenschlag eines jeden Waffensystems mit einem Schlag unter ihre Kontrolle zu bringen.

Kim Jong Un betonte erneut, dass der Testabschuss eine weitere deutliche Warnung an die Feinde und die praktische Überprüfung und klare Demonstration der absoluten Zuverlässigkeit und Kampfkraft der Kriegsabschreckung unseres Staates sei. Er fügte hinzu, dass wir den Einsatzbereich der strategischen Nuklearstreitkräfte weiter ausbauen sollten, um jede entscheidende militärische Krise und Kriegskrise jederzeit entschlossen abzuschrecken und dabei vollständig die Initiative zu übernehmen.

Kim Jong Un betonte, dass die ständige Verstärkung der nationalen Verteidigungskapazitäten unsere konsequente und unveränderliche revolutionäre Politik und der Grundgedanke des Kampfes ist, der niemals aufgeschoben werden kann und auch nicht aufgeschoben werden darf, um die Würde und Souveränität des Landes und sein Existenzrecht zu verteidigen.

Kim Jong Un brachte seine Erwartung und Überzeugung zum Ausdruck, dass die nuklearen Kampftruppen der Republik die militärische Bereitschaft korrekter und zuversichtlicher vervollkommnen werden, und führte einen bedeutenden Fototermin mit den Mitgliedern durch, die zum erfolgreichen Testfeuer beigetragen haben.“

Themenverwandte Artikel

Wo ist Herr Kim?

the kasaan times

Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil 2)

the kasaan times

Kämpfer für die Freiheit Nordkoreas – Cheollima Civil Defense -Tatort Madrid

the kasaan times

Kim’s Streifen

the kasaan times

Südkorea und USA starten größtes gemeinsames Militärmanöver seit 2018

the kasaan times

Nordkorea unterstützt russische Annexionen in der Ukraine

the kasaan times

Der unglaubliche Herr Kim

the kasaan times

Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil 1)

the kasaan times


Nordkorea droht “ ausdauernde, entschlossene und überwältigende “ Maßnahmen  an

the kasaan times

Nordkoreanische Kampfdrohnen überfliegen die Grenze nach Südkorea

the kasaan times

Nordkoreas Propaganda-Kanal schildert das Land als Außenstelle des Garten Edens

Die Redaktion

Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil3)

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*