Erddepot von RAF aufgefunden?kasaan media, 2021
Deutschland RAF

Erddepot von RAF aufgefunden?

Kurioser Fund bei Waldarbeiten

Bei Waldarbeiten wurde in der letzten Woche, am 15. Januar, ein mutmaßliches Erddepot der RAF aus den 1980er-Jahren ausgehoben. In einem vergrabenen Kunststofffass hätten sich Dokumente der ehemaligen Terrororganisation befunden.  

Das Waldgebiet liegt verkehrsgünstig im Bereich Seevetal, südlich von Hamburg, wo zu diesem Zeitpunkt Baumschnittarbeiten stattfanden. 

Neben Schriftstücken wurden auch Behältnisse mit einer unbekannten Flüssigkeit sichergestellt, wie das mit den Ermittlungen beauftragte LKA in Hannover mitteilte. 

Das Waldgebiet wurde durch Polizei und Feuerwehrkräfte großflächig nach weiteren Bunkern abgesucht. Vergeblich.

Da das Depot wahrscheinlich vor Jahrzehnten angelegt wurde, lässt sich zu den noch gesuchten, sogenannten „RAF-Rentnern“ kein Bezug herstellen. Allenfalls sind die Unterlagen noch wichtig, um die Infrastruktur der 1998 aufgelösten Terrorgruppe zu verstehen.

Themenverwandte Artikel

Neues von der RAF – unsichtbare Schatten

the kasaan times

Berlin, am 1. August 2020 – brutale Dummheit

Die Redaktion

Dummes Plakat in der Kölner Station Trimbornstraße

the kasaan times

RAF Rentnerguerilla besorgt sich Pensionszahlung

the kasaan times

Die Ursünde

the kasaan times

Im Gedenken an die in beiden Weltkriegen gefallenen Marineangehörigen werden dringend Spenden benötigt

the kasaan times

Fachkräftemangel: Behinderte als vernachlässigte Ressource am Arbeitsmarkt

the kasaan times

Wohin ist Annalena Baerbock abgetaucht?

the kasaan times

Das Hotel „Zum Türken“ wird verkauft

the kasaan times

Wenn Dealer zu Gutmenschen gemacht werden- St. Paulis Elend

Die Redaktion

Bettina Wulff oder das bediente „Marie Antoinette Syndrom“ eines von der Politik enttäuschten Volkes

the kasaan times

Leipzig, am 19.12.2020

Die Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

*