Archäologie

Die Maya-Ruinen im Urwald von Tikal, Guatemala

Die Mayastadt von Tikal in Guatemala ist eine der bedeutendsten Ruinenstädte der ehemaligen Kultur in Meso-Amerika. Die Stadt, die einst, Schätzungen zufolge, 50.000 Einwohner beherbergte,  ist heute inmitten eines Nationalparks (Tikal Nationalpark) in der Nähe der Stadt Flores. Flores ist weltberühmt wegen der schwimmenden Inseln, auf denen sich Restaurants befinden. Fazit: Flores ist sehenswert.

Wenn man morgens von Flores aus in den Nationalpark fährt, noch vor dem Sonnenaufgang, kann man diesen zwischen den Tempeln und dem Lichtspiel der Sonne genießen. Die ersten Bauten stammen aus der Antike der Mayas und sind an filigraner Kunst kaum zu überbieten. Tikal erstreckt sich auf fast 70 Quadratkilometern und noch ist nicht alles entdeckt. So sollen noch etwa 10.000 Bauten unter dem Dschungel vergraben sein.

Irgendwann verließen die Mayas die Stadt, bis heute ist nicht geklärt, warum? Ihre Macht war schon Mitte des 8. Jahrhunderts nach Christi weniger geworden.

Nach der Hochzeit wurde Tikal sogar durch Hernán Cortés, den Eroberer Mexikos, 1525, unwissentlich überschritten, weil es dort schon inmitten des Urwaldes versunken war. Erst 1848 wurde Tikal wiederentdeckt. Seit 1979 ist es Weltkulturerbe.

Vorsicht ist vor Affen, die sich in den Bäumen des Nationalparks befinden, geboten.

Man sollte darauf achten, dass die Taschendiebe und Räuber, die sich gerade in diesem Gebiet bewegen, nicht zum Zuge kommen, wenn man die Städte besucht.

Tempel I,Tempel des großen Jaguars, Tikal, kasaan media, 2021
Tempelanlage mit großem Platz und Stelen, kasaan media, 2021
Tempelanlage mit großem Platz und Stelen, kasaan media, 2021
Tempelanlage mit großem Platz und Stelen, kasaan media, 2021
Tempelanlage mit großem Platz und Stelen, kasaan media, 2021
Kopf mit Schlangen, Tikal, kasaan media, 2021
Verzierte Stele, Tikal, kasan media, 2021
Großer Platz mit Stelen, Tikal, kasaan media, 2021
Kopf, Tikal, kasaan media, 2021
Tempelanlage mit großem Platz und Stelen, kasaan media, 2021
Versammlungsort, Tikal, kasaan media, 2021
Steinfigur nahe der Mauer des Versammlungsortes, Tikal, kasaan media, 2021
Tempel III, Tikal, kasaan media, 2021
Verwaltungsgebäude Tikal, kasaan media, 2021
Pyramiden-Tempel in Tikal, kasaan media, 2021
Wasserloch zur Versorgung, Tikal, kasaan media, 2021
Pyramide in Tikal, kasaanmedia, 2021
Freske an Nordtempel, Tikal, kasaan media, 2021
Auf einer Pyramide, Tikal, kasaan media, 2021
Figurensammlung Tikal, kasaan media, 2021
Fresken an einem Wohnhaus in Tikal, kasaan media, 2021
Freske an Tempel, Tikal, kasaan media, 2021
Maya-Stelen, Tikal, kasaan media, 2021
Maya-Stelen, Tikal, kasaan media, 2021
Maya-Stelen, Tikal, kasaan media, 2021
Wohnhaus neben Tempel, Tikal, kasaan media, 2021
Wohnhaus neben Tempel, Tikal, kasaan media, 2021
Wohnhaus neben Tempel, Tikal, kasaan media, 2021

Themenverwandte Artikel

Tatort Ötztaler Alpen

the kasaan times

Nazi – Goldschatz im Weinkeller

the kasaan times

Peru lässt nach Protesten von Touristen wieder mehr Besucher nach Machu Picchu

the kasaan times

Die Faszination von Höhlen – manchmal Meisterleistung durch Menschenhand

the kasaan times

Troja – einzigartiger Fundort von Ausgrabungen

the kasaan times

Römische Monumente in Trier – Deutschland

the kasaan times

400 Jahre altes Schiffswrack in Travemündung vor Lübeck entdeckt

the kasaan times

An der neuen britischen Hochgeschwindigkeitstrasse HS2 wurden tausende Leichen ausgegraben

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*