Archäologie

Das Devon

Titelbild künstlerische Darstellung Dall e/KI

Das vor etwa 419 Millionen Jahren beginnende und etwa 58 Millionen Jahre andauernde Devon ist ein Erdzeitalter.

Es wird in drei Zeitabschnitte eingeteilt: Unterdevon, Mitteldevon und Oberdevon, die jeweils aus mehreren Phasen bestehen.

Das Devon ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Besiedlung der Landmassen durch Pflanzen und Tiere. Die großen Kontinente brechen allmählich auseinander. Das Klima im Devon war überwiegend warm, in vielen Regionen tropisch bis trockenheiß.

Spuren großflächiger Vergletscherungen fehlen im Devon fast vollständig.

Dies deutet darauf hin, dass die Temperaturunterschiede im Vergleich zu früheren Epochen und auch im Vergleich zu heute deutlich geringer waren. Dennoch konnten sich in den Polargebieten einige Gletscher bilden: Zumindest am Südpol herrschten niedrigere Temperaturen.

Aufgrund des weitgehend tropischen Klimas wurden seit Beginn des Devons weltweit viele neue Riffe gebildet, wovon heute Riffkalke und Sedimente in Mitteleuropa und Nordafrika, aber auch in Nordamerika zeugen. Evaporite, wie z. B. Steinsalz und Gips, weisen darauf hin, dass das trockene Klima des Devons auch zur raschen Verdunstung einiger Flachmeere geführt hat, in deren Wasser sich gelöste Mineralsalze und -ionen befanden.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Tatort Ötztaler Alpen

the kasaan times

Troja – einzigartiger Fundort von Ausgrabungen

the kasaan times

Ötzis wahre Herkunft

the kasaan times

Römische Monumente in Trier – Deutschland

the kasaan times

400 Jahre altes Schiffswrack in Travemündung vor Lübeck entdeckt

the kasaan times

An der neuen britischen Hochgeschwindigkeitstrasse HS2 wurden tausende Leichen ausgegraben

the kasaan times

Peru lässt nach Protesten von Touristen wieder mehr Besucher nach Machu Picchu

the kasaan times

Die Maya-Ruinen im Urwald von Tikal, Guatemala

the kasaan times

Nazi – Goldschatz im Weinkeller

the kasaan times

Die Faszination von Höhlen – manchmal Meisterleistung durch Menschenhand

the kasaan times

Wrack im Lagio Maggiore entdeckt

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*