Allgemeine Nachrichten

Der Nazi mit teuflischen Aussagen im TV-Duell

Der Spitzenkandidat der Thüringer AfD, Björn Höcke, vertritt zum Thema Migration umstrittene Positionen. In der Vergangenheit sprach er sich für eine restriktive Migrationspolitik aus und unterstützte das Konzept der „Remigration“. Dabei geht es um die Rückführung ausreisepflichtiger Ausländer in ihre Herkunftsländer. Im TV-Duell mit Mario Voigt von der CDU überraschte Höcke jedoch mit einer neuen Definition von „Remigration“.

Diese Aussage widerspricht früheren Äußerungen der AfD und Höckes, die sich auf die Rückführung von Ausländern bezogen.

Es bleibt unklar, ob es sich um eine Änderung der offiziellen Parteilinie handelt oder ob Höcke sich aus wahlkampftaktischen Gründen umorientiert hat.

Generell wird Höcke eine verfassungsfeindliche Haltung und die Verwendung von NS-Vokabular vorgeworfen, was auch im Kontext seiner Migrationspolitik mit kritisch gesehen wird.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

International agierende Schleuserbande hochgenommen

the kasaan times

Fast flächendeckend amtliche Glättewarnung wegen 5b-Wetterlage in Deutschland

the kasaan times

Islamabad: Tod von Präsident Musharraf

the kasaan times

Wird Sanna Marin wiedergewählt?

the kasaan times

Deutsche EU-Politiker fordern „Winterschlaf“ für EU-Parlament wegen Energiekrise

the kasaan times

Ein Toter bei Antiterror-Einsatz in Belgien

the kasaan times

Bilder und Videos aus Paderborn

the kasaan times

Pegel sinken- Todesopfer zu beklagen

the kasaan times

Die Frage nach dem Schicksal der männlichen Küken bleibt offen 

the kasaan times

Arno Dübel war kein Held

the kasaan times

Rund 200 Feuerwehrleute bekämpfen weiter Waldbrand im Harz

the kasaan times

Mit Machete auf Cannstadter Wasen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*