-1.6 C
Hamburg
Montag, 6. Februar 2023
Welt USA

Das Havana-Syndrom

Es klang wie aus einem James Bond Film. Zahlreiche diplomaten der USA und Kanadas wurden schwer krank. Zunächst sollen Kubaner die Diplomaten mit einer Waffe beschossen haben, einmal war es eine Strahenpistole, das andere Mal eine Akustikwaffe. Nun kam der wahre Grund heraus. Es waren Pestizide, die zur Bekämpfung der Mückenplage eingesetzt wurden, die auf Kuba herrscht. Darin enthalten war vermutlich ein Nervengift.

Die massenweise Erkrankung von Botschaftsangehörigen hatte zu erheblichen Verstimmungen in den diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Kuba, wie zwischen Kanada und Kuba geführt.

 

 

Selbst die kubanische Presse berichtete darüber.

 

 

Themenverwandte Artikel

Sarah Palin unterliegt bei Nachwahl für US-Repräsentantenhaus

the kasaan times

Überfall auf Nancy Pelosis Ehemann in San Francisco kein Zufall

the kasaan times

Neues von D B Cooper

the kasaan times

Auch Weiße Haie zieht es zunehmend zu den Stränden der US-Ostküste

the kasaan times

Washington verhängt neue Sanktionen gegen Taliban

the kasaan times

Was soll Trumps Video beweisen?

the kasaan times

Trump- Ein widerlicher Despot mit Clown-Faktor

the kasaan times

Der Rekord der verpfuschten Hinrichtungen

the kasaan times

Washington brennt -Trump angeblich in Sicherheitsbunker

the kasaan times

Trump-Team plant, die Bürgerrechte für LGBTQ-Menschen abzuschaffen

the kasaan times

Trump – die USA in der Demokratur

the kasaan times

Ein Klima der Angst und Waffen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*