Fauna Kanaren

Was ist das für eine Kreatur?

Titelbild: Von Wolljuergen – Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27028466

Vorab, der Bart-Feuerborstenwurm ist keine Kreatur, die verachtenswert ist. Es ein nicht ganz so seltener Vielborster, der in einer Tiefe von 30 Metern lebt und in der letzten Zeit häufiger an dem Gerät von Anglern hängt. Sie leben vornehmlich in Korallenriffen und in Flachwasser, wie vor Gomera. Er ist weltweit verbreitet. 

Meer hinter dem Valle Gran Rey, La Gomera, kasaan media, 2022

Bart-Feuerborstenwurm ist ein segmentierter, etwa 30 Zentimeter langer Meeresbewohner, der auf dem Rücken Stacheln aufstellen kann, die leicht bei Berührung abbrechen, die ein Gift enthalten, das erhebliche Schmerzen verursachen kann.

Die Borsten sind mit Widerhaken versehen und haben ein Gift, das brennende Schmerzen verursachen kann. Die Stacheln bleiben in der Haut und daher ist ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn man mit diesem BartFeuerborstenwurm Bekanntschaft gemacht hat.  Daher ist es gut, sich von dem wie ein Tausendfüßler aussehenden Wurm fernzuhalten.

Wer sich für dieses außergewöhnliche Lebewesen interessiert, kann hier noch einiges nachlesen.

Themenverwandte Artikel

Der tägliche Kampf ums Überleben

the kasaan times

Flüchtlingsboot mit vier Toten vor Kanaren entdeckt – 29 Menschen vermisst

the kasaan times

Omikron auf dem Vormarsch- schlechte Nachrichten für Reisen auf die Kanaren

the kasaan times

Schmuggler von Galápagos-Schildkröten und Leguanen zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

the kasaan times

Die Weltmeere – ein atemberaubender Ort

the kasaan times

Zoo der Woche

the kasaan times

Wenn Tierliebe zum Beruf wird

the kasaan times

Der Biber

the kasaan times

Eisbären am Ende?

the kasaan times

Australien stuft 15 weitere Arten als bedroht ein

the kasaan times

Dramatische Rettungsaktion für Belugawal in Nordfrankreich gescheitert

the kasaan times

Chinatown – Der chinesische Supermarkt auf Teneriffa

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*