Russland

Umsturzplan von Prigoschin dementiert -12 Minuten auf Telegram

Titelbild: Ein offizielles Hauptquartier der Gruppe Wagner in Sankt Petersburg FITY CC – Eigenes Werk

Wagner-Chef Prigoschin hat sich zwei Tage nach dem gestoppten Aufstand zu Wort gemeldet. Es klang eher mau, was er zu sagen hatte.

In einer über Telegram verbreiteten Audiobotschaft sagte Prigoschin, es habe keine Umsturzpläne gegen die Regierung in Moskau gegeben. Putin hätte nichts zu befürchten gehabt. Der Marsch habe sich gegen Verteidigungsminister Schoigu und Generalstabschef Gerassimow gerichtet, die einen Angriff auf ein Wagner-Feldlager befohlen hätten.

Derweil sollen die USA und andere westliche Verbündete der Ukraine Kiew aufgefordert haben, während der bewaffneten Meuterei der privaten Militärfirma Wagner (PMC) kein russisches Territorium anzugreifen. Das berichtete CNN am Montag unter Berufung auf westliche Beamte.

Prigoschin hatte am Freitag befohlen, auf Moskau zu marschieren.

Am Abend des 23. Juni wurden im Telegrammkanal des Gründers der Wagner Private Military Company (PMC), Jewgeni Prigoschin, Tonaufnahmen veröffentlicht. Unter anderem war die Rede davon, dass seine Einheiten Opfer eines Angriffs geworden seien, wofür er das russische Militär verantwortlich machte. Wegen des Aufrufs zur bewaffneten Meuterei leitete der Föderale Sicherheitsdienst (FSB) strafrechtliche Ermittlungen ein.

Den Rückzugsbefehl gab er am Samstag und ging angeblich ins Exil nach Belarus.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Hilfe aus Moskau in Transnistrien erwünscht? Sicherlich nicht

the kasaan times

Wurde Nawalny buchstäblich totgeschlagen?

the kasaan times

Moskau: Noch keine Einigung über Gefangenenaustausch mit den USA

the kasaan times

Jewgeni Prigoschin-tief gefallen?

the kasaan times

Kriegsgegner Boris Nadeschdin darf bei Präsidentschaftswahlen nicht antreten

the kasaan times

Putin’s Freunde -Putschversuch in Moskau im Gange?

the kasaan times

Moskau entzieht unabhängiger Zeitung „Nowaja Gaseta“ die Drucklizenz

the kasaan times

Parlament in Moskau billigt schärferes Gesetz gegen ausländische Medien

the kasaan times

Duma versucht Deutschland unter Druck zu setzen

the kasaan times

Frühere russische Präsidentschaftskandidatin Sobtschak nach Litauen geflohen

the kasaan times

War alles nur ein strategischer Bluff?

the kasaan times

Heute wird in Moskau kein Ruhmesblatt gefeiert

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*