Israel

Spurlos verschwunden: Geheimnis um 40 Geiseln mitten in der Gaza-Krise

Die Terrormiliz Hamas hat bei ihrem Angriff auf Israel etwa 260 Geiseln in den Gaza-Streifen verschleppt und dort versteckt. Doch circa 40 von ihnen gelten als vermisst.


Die Lage der Geiseln, die aus Israel in den Gaza-Streifen verschleppt worden sind, scheint sich als noch unübersichtlicher zu erweisen als bisher angenommen.

Die vorläufige Einigung mit der Hamas im Gaza-Krieg auf einen Waffenstillstand und den Austausch von Geiseln gegen in Israel inhaftierte Palästinenser überbringt der Vermittler Katar die nächste Schocknachricht: 40 der israelischen Geiseln seien im Gazastreifen spurlos verschwunden.


Katars Premierminister Mohammed bin Abdulrahman al-Thani sagte in einem Interview mit der Financial Times, dass nicht einmal die Hamas selbst sagen könne, wo die vermissten Geiseln seien. Rund 40 Frauen und Kinder sind demnach noch nicht lokalisiert. Möglicherweise sind auch andere radikal-islamische Gruppen, die im Windschatten der Krise ihre eigenen Interessen verfolgen.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Herr Bundeskanzler Scholz-wo sind Sie, wenn es um Massaker geht?

the kasaan times

Setzt Israel Phosphor oder chemische Kampfstoffe im Gazastreifen ein?

the kasaan times

Haifa- Perle Israels

the kasaan times

Bild des Tages: Haifa, kurz vor dem Sechstagekrieg, 1967

the kasaan times

Gaza-Stadt israaelische Geiseln versehentlich getötet

the kasaan times

Hunderttausende Menschen in Gaza auf der Flucht

the kasaan times

Israel: Zustimmung zur befristeten Waffenruhe im Krieg gegen die Hamas

the kasaan times

Angriff auf Rafah?

the kasaan times

Netanjahu kündigt harte und schnelle Reaktion an

the kasaan times

Israel wird brutalst und hemmungslos angegriffen-überall Geiselnahmen

the kasaan times

Israel weist Abbas‘ Holocaust-Vergleich im Bundeskanzleramt entschieden zurück

the kasaan times

Israel: Waffen wurden unter Krankenhaus gefunden

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*