Russland

Jewgeni Prigoschin-tief gefallen?

Titelbild: Jewgeni Prigoschin (2023) УлПравда ТВ

Die russische Luftfahrtbehörde hat eine Untersuchung des Absturzes eines Embraer-Flugzeugs am Mittwoch in der Region Twer eingeleitet.

Die Behörde teilte mit, dass sich unter den Passagieren auch der Warlord Jewgeni Prigoschin befunden habe.

„Es wurde eine Untersuchung des Absturzes eines Embraer-Flugzeugs heute Abend im Gebiet Twer eingeleitet. Auf der Liste der Passagiere sind sowohl der Vor- als auch der Nachname von Jewgeni Prigoschin aufgeführt“, teilte die Agentur nach dem Absturz eines Embraer-Geschäftsreiseflugzeugs im Gebiet Twer, in der Nähe der Stadt Kushenkino, mit. Das teilte die russsiche Nachrichtenagentur TASS mit.

Nach vorläufigen Angaben starben alle 10 Menschen an Bord der Maschine. Die Maschine war auf dem Weg vom Flughafen Scheremetjewo in Moskau nach St. Petersburg.

Mittlerweile besteht kein Zweifel mehr, dass die Maschine durch die Luftabwehr getroffen wurde, nur ob Jewgeni Prigoschin an Bord war oder nicht.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Wagner-Chef erschüttert Putin

the kasaan times

Moskau: Noch keine Einigung über Gefangenenaustausch mit den USA

the kasaan times

Kriegsgegner Boris Nadeschdin darf bei Präsidentschaftswahlen nicht antreten

the kasaan times

Umsturzplan von Prigoschin dementiert -12 Minuten auf Telegram

the kasaan times

Droht der Atomkrieg? Chefpropagandist Solowjow kündigt Einnahme von Berlin und Washington an

the kasaan times

Kim Jong-un in Wostotschny 

the kasaan times

Vor 15 Jahren: Russisch-Georgischer Krieg, 2008

the kasaan times

War alles nur ein strategischer Bluff?

the kasaan times

Wladimir Kara-Mursa vom Moskauer Stadtgericht zu 25 Jahren Lager verurteilt worden

the kasaan times

Alexei Nawalny in Haft verstorben

the kasaan times

Trauerfeier für Gorbatschow und Beisetzung in Moskau

the kasaan times

US-Moderator Tucker Carlson interviewt Putin

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*