Damals

Idi Amin Dada – Ugandas jüngste Geschichte

Titelbild: di Amin (1975) Picture of Idi Amin Dada, President of Uganda (1971-1979)

Milton Obote war der Vorgänger von Idi Amin als Präsident von Uganda. Er war der erste Premierminister und der zweite Präsident des Landes.

Er wurde 1971 von Idi Amin durch einen Militärputsch gestürzt, kehrte aber 1979 an die Macht zurück, als Amin ihn stürzen ließ. Er wurde 1985 erneut gestürzt und starb 2005 im Exil.
Während seiner achtjährigen Herrschaft in Uganda war Idi Amin für viele schreckliche Verbrechen verantwortlich.

Er verhaftete, folterte und ermordete Tausende politische Gegner, Intellektuelle, Journalisten, Richter, Anwälte, Studenten und Menschenrechtsaktivisten. Viele seiner Opfer warf er in den Nil, wo sie von Krokodilen gefressen wurden.
Etwa 80.000 Asiaten, die er beschuldigte, die Wirtschaft zu kontrollieren, ließ er vertreiben. Er ließ ihren Besitz konfiszieren und übergab ihn seinen Anhängern, die nicht wussten, wie man wirtschaftet. Die Folge war ein Zusammenbruch der Wirtschaft und eine Hungersnot.

Nachdem er 1978 einen Teil des tansanischen Territoriums annektiert hatte, provozierte er einen Krieg mit Tansania. Er verlor den Krieg und wurde 1979 gestürzt. Er floh nach Libyen und dann nach Saudi-Arabien, wo er bis zu seinem Tod 2003 lebte.


Amin war verantwortlich für den Tod von Dora Bloch, einer britischen Staatsbürgerin. Sie war 1976 als Geisel genommen worden, als palästinensische Terroristen ein Flugzeug der Air France in Entebbe entführten.
Amin ließ Bloch aus einem Krankenhaus entführen und ermorden, nachdem israelische Kommandos die Geiseln befreit hatten.


Das Erbe, das Idi Amin in Uganda hinterlassen hat, ist ein sehr negatives und traumatisches. Unter seiner Herrschaft wurde das Land in eine tiefe politische, wirtschaftliche und soziale Krise gestürzt, die bis heute anhält. Er hat Hunderttausende Menschen getötet oder vertrieben, die Menschenrechte mit Füßen getreten, die Wirtschaft ruiniert, einen Krieg mit Tansania angezettelt und das internationale Ansehen Ugandas beschädigt. Viele Ugander leiden noch immer unter den Folgen des Desasters Amin Dada .

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Feldpost vor 100 Jahren- welch eine Parallele!

the kasaan times

New York in den frühen 1950er Jahren

the kasaan times

Der Amtsschimmel wieherte auch schon vor bald 200 Jahren

the kasaan times

Was geschah mit Harold Holt- dem verschwundenen Premierminister Australiens

the kasaan times

Das Ende von Air France F-BHBI auf Lanzerote

the kasaan times

Markttag in New York, 1903

the kasaan times

Kult-Käfer Käfer-Kult

the kasaan times

Der Schatten von Ernst Gennat

the kasaan times

Damals in den 1950ern, als der TEE kam

the kasaan times

Die Expo 1958 (2)

the kasaan times

Der blutige Vietnamkrieg

the kasaan times

Die Ocean Ranger-Story vor 42 Jahren

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*